Übergang muss stattfinden

Unions-Politiker fordert: Merkel soll 2020 als CDU-Chefin abtreten

Gremiensitzungen der Bundesparteien
+
Beerbt CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer bald Angela Merkel als CDU-Chefin?

Erst vergangene Woche war Angela Merkel als Regierungschefin wiedergewählt worden, doch schon jetzt werden innerhalb ihrer Partei Stimmen laut, die ihren baldigen Rückzug fordern.

Berlin - Der Chef der Arbeitnehmergruppe der Union im Bundestag, Uwe Schummer, hat sich dafür ausgesprochen, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel 2020 den CDU-Vorsitz abgibt. Stattdessen solle dann ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl die jetzige Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer an die Parteispitze treten, sagte Schummer den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwochsausgaben). Er erwarte, dass Merkel selbst dann ein Signal des Übergangs geben werde.

Lesen Sie auch: Maas ins Außenamt? Diese Ministerposten im GroKo-Kabinett stehen fest

"Annegret Kramp-Karrenbauer bringt eine Aufbruchsstimmung in die CDU wie früher einmal Heiner Geißler", begründete Schummer seine Haltung. Bis dahin werde Angela Merkel ganz sicher "in ihrer preußischen Art" ihre Pflicht in der Doppelfunktion als Kanzlerin und Parteichefin erfüllen.

Merkel war vergangene Woche als Regierungschefin wiedergewählt worden. An diesem Mittwoch gibt sie ihre erste Regierungserklärung seither im Bundestag ab.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Politik

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft

In den vergangenen Monaten gab sich Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisch gegenüber der Corona-Impfung. Nun hat sie sich infiziert.
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Ukraine-Konflikt: Russland droht mit „Vergeltungsmaßnahmen“ und setzt Truppenaufmarsch in hohem Tempo fort
Politik

Ukraine-Konflikt: Russland droht mit „Vergeltungsmaßnahmen“ und setzt Truppenaufmarsch in hohem Tempo fort

Im Ukraine-Konflikt fahren die USA härtere Geschütze gegen Putin auf. Russland zeigt sich unbeeindruckt und startet neue Militärmanöver an der Grenze. Der News-Ticker.
Ukraine-Konflikt: Russland droht mit „Vergeltungsmaßnahmen“ und setzt Truppenaufmarsch in hohem Tempo fort
Ukraine-Konflikt: Pentagon sieht „weitere Ansammlung“ von russischen Kampftruppen
Politik

Ukraine-Konflikt: Pentagon sieht „weitere Ansammlung“ von russischen Kampftruppen

Um sich im Fall eines Angriffs durch Russland verteidigen zu können, fordert die Ukraine Waffen. Im Bundestag wird über die Ukraine-Krise debattiert.
Ukraine-Konflikt: Pentagon sieht „weitere Ansammlung“ von russischen Kampftruppen
Bundestag beschließt Nachtragshaushalt: 60 Milliarden für Klima und Digitalisierung - Union will klagen
Politik

Bundestag beschließt Nachtragshaushalt: 60 Milliarden für Klima und Digitalisierung - Union will klagen

Der Bundestag hat den umstrittenen Nachtragshaushalt von Finanzminister Lindner (FDP) beschlossen. Die Union hält das Vorgehen für verfassungswidrig und will klagen.
Bundestag beschließt Nachtragshaushalt: 60 Milliarden für Klima und Digitalisierung - Union will klagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.