Gerichtsurteil

Chile: Lockerung des Abtreibungsverbots genehmigt

+
"Die Frauen Chiles haben ein Grundrecht wiedergewonnen": Freudentränen bei Demonstranten vor dem Verfassungsgerichtshof in Santiago de Chile. Foto: Leonardo Rubilar

Santiago de Chile (dpa) - Chiles Verfassungsgericht hat für die Legalisierung von Abtreibungen in bestimmten Fällen grünes Licht gegeben.

Konservative Oppositionspolitiker hatten die vom Parlament beschlossene Lockerung des Abtreibungsgesetzes vor dem Verfassungsgericht beanstandet. Das Urteil vom Montag bestätigt die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsunterbrechungen in drei Sonderfällen: bei Lebensgefahr für die Mutter, keiner Überlebenschance für das Baby und Vergewaltigung.

"Hiermit haben wir, die Frauen Chiles, ein Grundrecht wiedergewonnen, um vor extremen Fällen selbst entscheiden zu können", erklärte die sozialistische Staatschefin Michelle Bachelet nach Bekanntgabe des Richterspruchs.

Die Vorlage war vor über zwei Jahren von der Präsidentin im Parlament eingereicht worden. Die jetzt liberalisierte Gesetzgebung stammte noch aus der Zeit der Pinochet-Diktatur (1973-1990) und galt als eine der restriktivsten der Welt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums werden in Chile jährlich 33.000 illegale Abtreibungen durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit

Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit

CSU-Politiker auf Distanz zu Seehofer

Der CSU-Chef muss wegen seiner Flüchtlingspolitik scharfe Kritik einstecken. EKD-Chef Bedford-Strohm erinnert die Partei an die christlichen Grundwerte. Und auch in der …
CSU-Politiker auf Distanz zu Seehofer

Seehofer gibt Kirchen Kontra: „Ohne Ordnung im Land gibt es keine Humanität“

CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer verteidigt sich und sein Forderungen im Bereich der Flüchtlingspolitik gegen Kritik der Kirchen. „Ohne Ordnung im Land gibt es …
Seehofer gibt Kirchen Kontra: „Ohne Ordnung im Land gibt es keine Humanität“

Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam

Die Affäre um den bisherigen Élysée-Mitarbeiter Benalla spitzt sich zu. Ermittler befragen den Mann. Er soll laut Medien einen jungen Mann gewalttätig angegriffen haben. …
Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.