Chronologie des 11. September: Was an dem Tag geschah

1 von 12
08.46 Uhr: Ein Flugzeug rast in den nördlichen der beiden Türme des World Trade Centers in New York. Augenzeugen glauben zunächst an ein Unglück.
2 von 12
09.03 Uhr: Ein zweiter Jet fliegt in den Südturm.
3 von 12
09.05 Uhr: US-Präsident George W. Bush wird beim Besuch einer Grundschule in Sarasota (Florida) informiert. Stabschef Andrew Card flüstert ihm zu: “Amerika wird angegriffen.“
4 von 12
09.30 Uhr: Bush spricht vor Kameras von einer “nationalen Tragödie“. Es handele sich “offensichtlich“ um eine Terrorattacke
5 von 12
09.37 Uhr: Ein drittes Flugzeug rast in das Pentagon. Ein Teil des US-Verteidigungsministeriums wird dabei verwüstet. Das riesige Gebäude, das Weiße Haus, weitere Ministerien und das Kapitol werden evakuiert.
6 von 12
09.55 Uhr: Bush fliegt von Florida mit Ziel Washington ab, ändert aber den Kurs und landet auf der Air-Force-Basis Barksdale im Bundesstaat Louisiana. Von dort reist er nach Nebraska, später nach Washington.
7 von 12
09.59 Uhr: Der Südturm des World Trade Centers stürzt ein. Wenige Minuten später stürzt ein viertes Flugzeug südlich von Pittsburgh nach einem Kampf im Cockpit auf freiem Feld ab. Die Passagiere haben die Entführer überwältigt.
8 von 12
10.28 Uhr: Der zweite, nördliche Zwillingsturm stürzt ein.

Chronologie des 11. September: Was an dem Tag geschah

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden

In der Nähe eines Weihnachtsmarktes in Berlin wurden 200 Schuss Munition gefunden. Die Polizei löste umgehend einen Großalarm und eine „Gefahrenlage“ aus.
Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden

Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt.
Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden

Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative

Laurent Wauquiez ist neuer Parteichef von Frankreichs Konservativen. Er steht für eine bürgerliche Rechte, die „wirklich rechts“ ist.
Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative

Union und SPD streiten vor GroKo-Gesprächen über Prioritäten

Die SPD unterstreicht das Soziale, die Union pocht auf Sicherheit. Ums Thema Flüchtlinge gibt es schon Ärger. Leicht seien sie nicht zu haben, betonen beide Seiten. Nur …
Union und SPD streiten vor GroKo-Gesprächen über Prioritäten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.