CNN berichtet

Clintons kommen zu Trumps Vereidigungs-Zeremonie

+
Hillary Clinton und ihr Mann Bill werden an der Vereidigungs-Zeremonie des zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump teilnehmen. 

Washington - Hillary Clinton, erbitterte Gegnerin des künftigen Präsidenten Donald Trump, wird an der Seite ihres Mannes Bill Clinton an Trumps Vereidigungszeremonie am 20. Januar teilnehmen.

Das berichtete der Sender CNN am Dienstag unter Berufung auf das Büro der Clintons. Wie Ex-Präsident Bill Clinton wird auch dessen Nachfolger George W. Bush mit seiner Frau Laura an der Zeremonie in Washington teilnehmen, heißt es in einem Statement der Bushs, das ebenfalls am Dienstag verbreitet wurde.

Hillary Clinton hatte sich mit Donald Trump eine monatelange Wahlkampf-Schlammschlacht geliefert, die in gegenseitigen Beleidigungen und Verleumdungen gipfelte. Clinton sah lange Zeit wie die sichere Siegerin in dem Rennen um das Weiße Haus aus, ehe Trump auf der Zielgerade an ihr vorbeizog. Clinton reagierte verbittert und war am Abend ihrer Niederlage nicht zu einem öffentlichen Auftritt fähig.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Kanzlerin Merkel hat zwei Wochen Zeit, um in der EU bilaterale Flüchtlingsabkommen zu schmieden. Klappt das nicht, will Seehofer Migranten an der Grenze zurückweisen. …
Atempause im Asylstreit zwischen CDU und CSU

Zwei Wochen Frist für Merkel - Eskaliert der Streit danach noch schlimmer?

Kanzlerin Merkel hat zwei Wochen Zeit, um in der EU ein Flüchtlingsabkommen zu schmieden. Klappt das nicht, will Seehofer Migranten an der Grenze zurückweisen. Wird es …
Zwei Wochen Frist für Merkel - Eskaliert der Streit danach noch schlimmer?

Israelischer Ex-Minister wegen Spionage für den Iran angeklagt

Der frühere israelische Energieminister Gonen Segev ist wegen mutmaßlicher Spionage für den Iran angeklagt worden.
Israelischer Ex-Minister wegen Spionage für den Iran angeklagt

Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Einem Bericht zufolge gab es in den ersten vier Monaten 2018 bereits 3714 Straftaten, die von Rechten begangen wurden. Seit der Wiedervereinigung 1990 wurden 83 …
Regierung nimmt neue Opfer rechter Gewalt in Statistik auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.