Dramatische Verfolgungsjagd zum Kapitol - Frau erschossen

1 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
2 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
3 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
4 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
5 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
6 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
7 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.
8 von 21
Bei einer dramatischen Verfolgungsjagd durch Washington ist am Donnerstag eine Frau von Polizisten erschossen worden. Sie war mit ihrem Auto durch Barrikaden vor dem Weißen Haus gerast und dann durch die Stadt zum Kapitol geflüchtet. Mit ihr im Wagen: Ein kleines Mädchen. Es blieb unverletzt.

Dramatische Verfolgungsjagd zum Kapitol - Frau erschossen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zusammenstöße bei neuen "Gelbwesten"-Protesten in Frankreich

Paris (dpa) - Das zehnte Wochenende in Folge haben sich in Frankreich Tausende "Gelbwesten" zu Protesten versammelt. Dabei kam es vor allem in Paris, Bordeaux und …
Zusammenstöße bei neuen "Gelbwesten"-Protesten in Frankreich

Söder beerbt Seehofer und soll CSU zu neuer Stärke führen

Die CDU hat vorgelegt, jetzt ist auch der Wechsel bei der CSU perfekt: Söder und Kramp-Karrenbauer sollen die Union im Europawahljahr wieder zu Erfolgen führen. Der neue …
Söder beerbt Seehofer und soll CSU zu neuer Stärke führen

Südkorea begrüßt Termin für Trumps Gipfeltreffen mit Kim

Seit dem ersten Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un im Juni 2018 hat es bei den Gesprächen über die atomare Abrüstung Nordkoreas kaum Fortschritte gegeben. Die …
Südkorea begrüßt Termin für Trumps Gipfeltreffen mit Kim

Söder neuer CSU-Chef -  Parteitag muss vorzeitig beendet werden

Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender. Der Parteitag musste, wegen fehlender Beschlussfähigkeit, vorzeitig beendet werden. Alle News vom …
Söder neuer CSU-Chef -  Parteitag muss vorzeitig beendet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.