„Drastische Gebührenerhöhung für Krippenplätze schreckt ab“

+

Das Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Neu-Eichenberg zum Thema "Gebührenerhöhung für Krippenplätze":Zu der geplanten Erhöhung der

Das Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Neu-Eichenberg zum Thema "Gebührenerhöhung für Krippenplätze":

Zu der geplanten Erhöhung der Betreuungsgebühren in der Kindertagesstätte "Kleine Eichen" in Neu-Eichenberg haben die Grünen im Gemeindeparlament eine differenzierte Meinung. Grundsätzlich tragen sie die moderate Anhebung der Gebühren, die für die Betreuung von Kindern ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr geplant ist, mit. Es handelt sich dabei um Beträge von fünf bis zehn Euro entsprechend der Betreuungszeiten.

Die grüne Fraktion ist aber gegen die geplante drastische Erhöhung der Gebühren für die Betreuung der ein- bis zweijährigen Krippenkinder um 30 Prozent, das heißt von 150 auf 200 Euro. "Dies steht nicht im Verhältnis zu der Erhöhung in der Altersgruppe der zwei- dreijährigen Kinder", sagt Fraktionsmitglied Susanne Städtler. "Die vom Gemeindevorstand vorgenommene Unterteilung der Krippenkinder in Ein- bis Zweijährige und Zwei- bis Dreijährige können wir nicht nachvollziehen, da der Betreuungsaufwand in dieser Altersgruppe immer hoch ist und die Krippenkinder allen Alters in ein und derselben Gruppe betreut werden."Daher plädieren die Grünen für die Festsetzung einer einheitlichen Gebühr für alle Kinder unter drei Jahren in Höhe von 160 Euro.Abgesehen davon kann dieses Vorgehen fatale Folgen für die zukünftige Auslastung der Kindertagesstätte haben. "Wir haben einen anerkannt guten Kindergarten mit langen Öffnungszeiten, der auch über die Gemeindegrenzen hinaus geschätzt wird", so Susanne Städtler, "diese guten Bedingungen drohen jedoch teilweise zunichte gemacht zu werden, wenn die Betreuungsgebühren für die unter Zweijährigen wie geplant erhöht werden. Es ist folglich vorstellbar, dass sich Eltern bei der Auswahl einer Kindertagesstätte gegen die Kita in Neu-Eichenberg entscheiden könnten."

Die Grünen bedauern es sehr, dass kein Fraktionsmitglied an der entscheidenden Gemeindevertretersitzung am Montag teilnehmen kann. Da der ursprüngliche Sitzungstermin verschoben und auf eine offizielle Änderungsmitteilung verzichtet wurde und auch terminliche Änderungswünsche der Fraktion abgelehnt wurden, ist eine Teilnahme der grünen Gemeindevertreter wegen anderer dringender Termine nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden
Politik

Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden

John McAfee ist tot. Der Antivirus-Software-Guru wurde leblos in einer Gefängniszelle in Spanien aufgefunden. Zur Todesursache gibt es einen Verdacht.
Antivirus-Software-Pionier tot in Gefängniszelle aufgefunden - er sollte an die USA ausgeliefert werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.