Erfolgreies SPD-Jahr

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Lichtenauer SPD im Bürgerhaus konnte der Vorsitzende Heinz Vogt fast ein Drittel der Mitglieder begr

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Lichtenauer SPD im Bürgerhaus konnte der Vorsitzende Heinz Vogt fast ein Drittel der Mitglieder begrüßen. In diesem Zusammenhang ging er auch auf die Entwicklung der Mitgliederzahl des Lichtenauer SPD-Ortsvereines ein, die im letzten Jahr auf 98 stieg.

Der Vorsitzende erinnerte an ein ereignisreiches Berichtsjahr, dass mit den Kommunalwahlen zum Stadtparlament und den Ortsbeiräten begann und mit der Wiederwahl Jürgen Herwigs zum Bürgermeister endete. Elmar Neugeboren stellte später die finanzielle Situation der Stadt – auf gut deutsch den Schuldenstand – dar.

"Auch wenn unsere Stadt eine eher moderate Neuverschuldung aufweist, so ist auch bei uns entschlossenes Sparen angesagt. Damit allein kann aber keine Kommune ihren Haushalt entschulden. Eine Neuordnung der kommunalen Finanzausstattung durch das Land ist dringend geboten", so Vogt. Neugeboren zeigte die bisher bekannten Möglichkeiten des vom Land angebotenen Schutzschirmes auf sowie dessen Risiken.

Auch in diesem Jahr konnten Genossinnen und Genossen für ihre langjährige Mitarbeit in der SPD geehrt werden. Der Vorstand bedankte sich herzlich für jahrzehntelange Treue bei: Walter Wedekind 50 Jahre, Gerhard Putz 40 Jahre, Gisela Fasshauer 40 Jahre, Dr. Olaf Fasshauer 25 Jahre, Roland Pöllmann 10 Jahre, Timo Imdahl 10 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

US-Präsident Donald Trump hält das Atomabkommen mit dem Iran für einen schlechten Deal. Er überließ es dem Kongress, sich mit dem unliebsamen Thema auseinanderzusetzen. …
US-Kongress lässt Frist zu Iran-Sanktionen verstreichen

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Die Weltbank will die Öl-Förderung nicht mehr finanzieren und Axa keine Kohlekraftwerks-Projekte mehr versichern: In Paris wird Klimaschutz konkret. Deutschland bleibt …
Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats

Es handelt sich um eine vorstellbare Summe: Auf 700 Milliarden Dollar erhöht Donald Trump den US-Militäretat. Zugleich steht Trump wegen Belästigungsvorwürfen unter …
700 Milliarden: Trump beschließt gigantische Erhöhung des Militäretats

Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Ghana gilt als politisch stabil, wirtschaftlich geht es besser als in den meisten Ländern Westafrikas. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den …
Steinmeier in Ghana: Reformpartnerschaft statt Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.