Erhard Niklass als Kreisvorsitzender der FDP wiedergewählt

+
Von links: Ekkehard Goetting (stv. Vorsitzender), Manfred Lister (Kassierer), Erhard Niklass (Kreisvorsitzender), Max Grotpass (stv. Vorsitzender), Torsten Breuer ( stv. Vorsitzender), Jochen Paulus (MdL) Foto: Privat

Auf ihrem Parteitag bestätigten die Mitglieder der FDP Werra-Meißner Erhard Niklass im Amt des Kreisvorsitzenden. Wiedergewählt wurden auch die Ste

Auf ihrem Parteitag bestätigten die Mitglieder der FDP Werra-Meißner Erhard Niklass im Amt des Kreisvorsitzenden. Wiedergewählt wurden auch die Stellvertreter, Ekkehard Götting und Torsten Breuer und der Kassierer, Manfred Lister. Neuer Stellvertreter ist Max Grotepaß.

Als Beisitzer wurden gewählt Ute Lorenz-Roth, Elisabeth Adolph, Bernd Appel, Manfred Döring, Jürgen Ernst, Rolf Feldmann, Dietrich Lenz, Alfred Preiss, Heinrich Schmidt, Henry Thiele, Christan Vogelei und als Europabeauftragter Achim Fehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor …
Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Die Freilassung von Deniz Yücel hat in Deutschland Erleichterung  ausgelöst. Doch der stets argwöhnische Journalist zeigt, wie steinig der Weg zu einem normalisierten …
Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sagte de Maizière am Samstag, "allein über Repression" sei "die Schlacht nicht zu gewinnen". Alle Informationen im News-Ticker zur …
Münchner Siko 2018: Thomas de Maizière fordert mehr Prävention im Kampf gegen Extremismus

Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 

Der in Äthiopien verhängte Ausnahmezustand soll nach Angaben der Regierung für ein halbes Jahr gelten. Die USA haben dies scharf verurteilt.
Ausnahmezustand in Äthiopien gilt für ein halbes Jahr 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.