Serbien, Albanien und Co.

Erweiterungskommissar: West-Balkan gehört zur EU

+
EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn mit Serbiens Premier Aleksandar Vucic und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn (v.l.n.r.)

EU-Kommissar Johannes Hahn hat eine klare Meinung: Bosnien, Serbien, Albanien und Co. gehören auf lange Sicht in die Europäische Union.

Brüssel/Berlin - Die sechs Balkanstaaten Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Kosovo, Mazedonien und Albanien gehören aus Sicht des EU-Erweiterungskommissars Johannes Hahn langfristig zur Europäischen Union. „Die Beitrittsperspektive aller sechs Balkanländer ist klar und wird von den aktuellen EU-Ländern auch einstimmig unterstützt“, sagte der Österreicher der Wochenzeitung Das Parlament. Das Interview erscheint am 11. September in einer Themenausgabe „Balkan“.

Hahn ließ offen, wie schnell die sechs Staaten der EU beitreten könnten. Die Länder hätten es selbst in der Hand. „Qualität geht vor Geschwindigkeit“, betonte Hahn. Es müsse das Ziel aller sein, am Ende optimal vorbereitete Kandidatenländer zu haben, die „als Bereicherung und nicht als Belastung“ für die EU empfunden würden. Priorität im Beitrittsprozess habe die Korruptionsbekämpfung.

Von 2018 bis 2020 unterstützt die EU die sechs Länder mit insgesamt 2,85 Milliarden Euro. Damit sollen laut Hahn Maßnahmen in den Bereichen Demokratieentwicklung, Rechtsstaatlichkeit, Korruptionsbekämpfung, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit gefördert werden.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“

Die britische Premierministerin Theresa May hat einem Ausstieg aus dem Brexit eine deutliche Absage erteilt und damit ein entsprechendes Angebot von EU-Spitzenpolitikern …
May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“

Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat ihrer Partei nach der Wahlschlappe Erneuerung versprochen. Noch ist offen, ob es GroKo-Verhandlungen gibt. Doch in den Parteien …
Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?

Votum des SPD-Parteitags wirkt weit über Deutschland hinaus

Von Italiens Regierungschef bis hin zur CDU-Spitze kommen Appelle in Richtung SPD, der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zuzustimmen. Der …
Votum des SPD-Parteitags wirkt weit über Deutschland hinaus

Türkei setzt Beschuss des Kurdengebiets Afrin in Syrien fort

Das türkische Militär hat den Artilleriebeschuss der kurdischen Region Afrin in Nordsyrien den achten Tag in Folge fortgesetzt. Die türkischen Streitkräfte reagierten …
Türkei setzt Beschuss des Kurdengebiets Afrin in Syrien fort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.