Umstrittenes Gesetz in Belgien

Keine Verschleierung: EuGH erklärt Verbot für rechtens

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das in Belgien geltende Verbot der Vollverschleierung für rechtens erklärt.

Straßburg - In Europa darf Frauen untersagt werden, auf der Straße einen Gesichtsschleier zu tragen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bestätigte am Dienstag in Straßburg bereits zum zweiten Mal entsprechende Verbote (Beschwerde-Nr. 37798/13 und 4619/12).

Dieses Mal ging es um ein belgisches Gesetz, das es seit Mitte 2011 untersagt, im öffentlichen Raum Kleidung zu tragen, die das Gesicht teilweise oder ganz bedeckt. Verstöße können mit einer Geldstrafe und mehreren Tagen Haft betraft werden. Außerdem ging es um Satzungen von drei belgische Gemeinden von 2008 mit ähnlichen Verboten.

Klage von zwei Musliminnen abgewehrt

Gewehrt hatten sich zwei Musliminnen, die aus religiösen Gründen einen Gesichtsschleier (Nikab) tragen. Sie sahen sich diskriminiert und ihre Religionsfreiheit sowie Privatsphäre verletzt.

2014 hatte der Menschenrechtsgerichtshof eine Beschwerde gegen ein vergleichbares Verbot in Frankreich noch abgewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SPD-Kreis prophezeit Absturz: „GroKo-Nein“ hätte verheerende Folgen 

Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
SPD-Kreis prophezeit Absturz: „GroKo-Nein“ hätte verheerende Folgen 

Hongkonger Aktivist Joshua Wong muss wieder ins Gefängnis

Der Anführer der "Regenschirm-Proteste" wurde im Oktober auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen. Nun entschied ein Gericht: Wong muss wieder hinter Gitter. Seine …
Hongkonger Aktivist Joshua Wong muss wieder ins Gefängnis

Viraler „Drecksloch“-Hit: Video aus Namibia verhöhnt Trump

US-Präsident Donald Trump hat mit seinen mutmaßlichen Äußerungen einen echten „Shitstorm“ ausgelöst. Die frühere deutsche Kolonie Namibia nimmt den mächtigsten Mann der …
Viraler „Drecksloch“-Hit: Video aus Namibia verhöhnt Trump

Rechtsruck in der CSU? Söder verrät seinen Plan

CSU-Parteikollege Dobrindt fordert eine „konservative Revolution“. Für Markus Söder bedeutet dies keinen Rechtsruck bei der Union. Stattdessen möchte er das „soziale …
Rechtsruck in der CSU? Söder verrät seinen Plan

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.