News-Ticker

Europawahlkampf in Deutschland: SPD-Sonderzug startet mit Panne - Merkel fehlt bei Auftakt der Union

+
Start in den Wahlkampf für CDU und CSU: Bei einer Veranstaltung in Münster stimmten Annegret Kramp-Karrenbauer und  Markus Söder die Union darauf ein. 

In einem Monat wird auch in Deutschland ein neues EU-Parlament gewählt. In diesem News-Ticker begleiten wir den Wahlkampf.

>>> Europawahlkampf-Ticker aktualisieren <<<

Europawahlkampf: Angela Merkel fehlt bei Auftaktveranstaltung der Union in Münster

15.50 Uhr: Mit einer Kundgebung in Münster haben die Unionsparteien am Samstag den Europawahlkampf eröffnet. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bezeichnete die Europäische Union als "Friedensprojekt", das es gegen erstarkende autoritäre Vorstellungen in der Welt zu verteidigen gelte. Auch CSU-Chef Markus Söder legte in Münster für seine Partei ein klares Bekenntnis zu Europa ab. Die Christsozialen zögen als "überzeugte Europäer" in die Wahl. Dies sei wichtig in einer Zeit, in der es viele Versuche gebe, "dieses Europa zu spalten und kaputtzumachen".

Lesen Sie auch: „Absurd“: Weber fordert Europawahl ohne Großbritannien – und droht Trump

Die Hauptansprache auf der Kundgebung sollte am Nachmittag der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber (CSU), halten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nahm nicht an der Veranstaltung in Münster teil. Seit ihrem Rückzug von der Parteispitze tritt sie seltener auf Parteiveranstaltungen auf.

SPD-Sonderzug zur Europawahl startet mit Panne

27. April 2019. 15.30 Uhr: Ein Sonderzug der SPD zur Europawahl ist am Samstag von Pannen gebremst worden. Nach der Abfahrt des „Express Rübezahl“ in Berlin-Gesundbrunnen musste bei einem Halt in Lichtenberg einer der beiden Triebwagen wegen eines Schadens abgehängt werden. Die Reisenden mussten in den anderen Wagen zusteigen. Später hielt außerdem eine Schrankenstörung an der Strecke den Zug auf. Die Verspätung sei aber wieder aufgeholt worden, hieß es. 

Mit dem Sonderzug durch Deutschland, Polen und Tschechien will die SPD mit Blick auf die Europawahl für mehr grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die europäische Idee werben. Der „Express Rübezahl“ macht bis Sonntag unter anderem Halt in Cottbus, Weißwasser, Jelenia Gora (Polen) und Liberec (Tschechien).

mag

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen "Klimapakt" mit der deutschen Industrie

In drei Jahrzehnten soll Deutschland unterm Strich keine Treibhausgase mehr ausstoßen. Dazu ist ein Umbau der Wirtschaft von gigantischem Ausmaß notwendig. Die Grünen …
Grüne wollen "Klimapakt" mit der deutschen Industrie

Aschermittwoch 2020: Machtverschiebung auf großer Bühne

Hanau, Volkmarsen, Corona und die CDU-Führungskrise: Der politische Aschermittwoch in ernsten Zeiten zeigt nicht nur bei CSU und Grünen, wie sich die Machtverhältnisse …
Aschermittwoch 2020: Machtverschiebung auf großer Bühne

Scholz will für Altschuldenhilfe Schuldenbremse aussetzen

Das dürfte ihm nicht leichtgefallen sein: Finanzminister Scholz, unbeirrbarer Anhänger der "schwarzen Null", will die Schuldenbremse lockern. Anders wäre rund 2500 hoch …
Scholz will für Altschuldenhilfe Schuldenbremse aussetzen

Friedrich Merz gerät wegen Äußerungen zu Rechtsradikalismus in die Kritik

Im Kampf um den CDU-Vorsitz gerät Kandidat Friedrich Merz wegen seiner umstrittenen Äußerungen zum Thema Rechtsradikalismus in die Kritik.
Friedrich Merz gerät wegen Äußerungen zu Rechtsradikalismus in die Kritik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.