Eine Woche vor Wahltermin

Europawahl-Umfrage: Grüne weiter auf Platz zwei hinter Union

+
Das EU-Parlament wird zwischen dem 23. und 26. Mai neu gewählt, in Deutschland am 26. Mai. Foto: Boris Roessler

Berlin (dpa) - Etwas mehr als eine Woche vor der Europawahl dürfen die Grünen einer Umfrage zufolge weiter auf den zweiten Platz im deutschen Parteien-Ranking hoffen.

Laut einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Insa für die "Bild"-Zeitung würden die Grünen bei der Europawahl nach aktuellem Stand auf 18 Prozent der Stimmen kommen - eine Verschlechterung um einen Prozentpunkt im Wochenvergleich. Vor den Grünen liegt demnach nur die Union (28 Prozent), die ihren Wert aus der Vorwoche ebenso hält wie die SPD (15 Prozent) und die Linke (8 Prozent). Bei der FDP geht es um einen halben Punkt auf 7,5 Prozent rauf, bei der AfD um einen ganzen Punkt auf 12 Prozent runter.

Insa-Chef Hermann Binkert sagte zu den Umfrageergebnissen: "Die Bundestagsparteien schneiden bei der Europawahl eher noch etwas schlechter ab, als sie bei einer zeitgleich stattfindenden Bundestagswahl abschneiden würden."

Das EU-Parlament wird zwischen dem 23. und 26. Mai neu gewählt, in Deutschland am 26. Mai.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brexit auf der Zielgeraden: Einigung in Kern-Punkten - An einem Thema hapert es noch

Endspurt bei den Brexit-Verhandlungen: In wichtigen Punkten besteht Einigung zwischen beiden Seiten. Kommt der Deal nun zum Abschluss? Alle Entwicklungen im News-Ticker.
Brexit auf der Zielgeraden: Einigung in Kern-Punkten - An einem Thema hapert es noch

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Ukrainischer Präsident erklärt seine weitere Taktik

Wegen der Ukraine-Affäre droht US-Präsident Donald Trump ein Amtsenthebungsverfahrens. Von seinem Gesprächspartner Wolodymyr Selenskyj braucht er keine Unterstützung zu …
Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Ukrainischer Präsident erklärt seine weitere Taktik

Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“

Die Türkei setzt ihre Offensive in Syrien fort. Erdogan macht sich über den deutschen Außenminister lustig. Nun fordert ein deutscher Politiker Konsequenzen. Alle …
Türkei-Offensive in Syrien - Erdogan schießt gegen Trump: „Schaffen es nicht mehr zu folgen“

Bundeswehr-Skandal um Geheimakten: Airbus soll mehr als 100 wichtige Dokumente besitzen

Gibt es einen neuen Skandal um die Bundeswehr? Nach einem Bericht wird wegen Spionage gegen Airbus ermittelt. Das Unternehmen soll Zugang zu mehr als 100 Geheim-Akten …
Bundeswehr-Skandal um Geheimakten: Airbus soll mehr als 100 wichtige Dokumente besitzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.