Polizeiaufgebot am Times Square

Bilder vom Tatort: Explosion in New York sorgt für Großeinsatz

1 von 14
Polizeiaufgebot am New Yorker Busterminal „Port Authority“.
2 von 14
Polizeiaufgebot am New Yorker Busterminal „Port Authority“.
3 von 14
Polizeiaufgebot am New Yorker Busterminal „Port Authority“.
4 von 14
Polizeiaufgebot am New Yorker Busterminal „Port Authority“.
5 von 14
Polizeiaufgebot am New Yorker Busterminal „Port Authority“.
6 von 14
Die Feuerwehr fährt zum New Yorker Busterminal „Port Authority“.
7 von 14
Einsatzkräfte am Tatort.
Explosion nahe Time Square in New York
8 von 14
Die Polizei von Manhatten sperrt den Tatort großräumig ab.

Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine Explosion in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Premierministerin May präsentiert Vorstellungen zum Brexit

Leidenschaftlich haben auch deutsche Politiker und Wirtschaftsvertreter die Briten zum Verbleib in der EU aufgerufen. Doch deutet wenig auf einen solchen Umschwung hin. …
Premierministerin May präsentiert Vorstellungen zum Brexit

Schwere israelische Luftangriffe in Syrien

Seit Jahren attackiert Israel immer wieder Ziele im syrischen Nachbarland, um iranische Kräfte von dort zu vertreiben. In den vergangenen Tagen häufen sich die Angriffe. …
Schwere israelische Luftangriffe in Syrien

Bittere Bilanz: „Bärendienst“ und „Versäumnisse“ - was von der Ära Merkel bleiben könnte

Der Journalist Stephan Hebel hat in einem neuen Buch eine erste Bilanz der Ära Merkel gezogen. Sein Urteil fällt hart aus: Die Kanzlerin habe Deutschland …
Bittere Bilanz: „Bärendienst“ und „Versäumnisse“ - was von der Ära Merkel bleiben könnte

Nach CSU-Parteitag: Aktuelle Umfrage - Mehrheit glaubt nicht an Aufschwung durch Söder

Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Vorsitzender. Laut einer Umfrage glauben viele Wähler nicht an positive Folgen. Alle News vom CSU-Parteitag.
Nach CSU-Parteitag: Aktuelle Umfrage - Mehrheit glaubt nicht an Aufschwung durch Söder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.