Deutscher Journalist in Türkei festgesetzt

Fall Yücel: Merkel fordert "rechtsstaatliche Behandlung"

Der Türkei-Korrespondent der "Welt", Deniz Yücel, im Juli 2016 während der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner".
+
Der Türkei-Korrespondent der «Welt», Deniz Yücel, im Juli 2016 während der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner".

München- Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlangt von der Türkei, im Ermittlungsverfahren gegen den Welt-Korrespondenten Deniz Yücel faire Regeln einzuhalten.

Bei einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz habe Merkel den Fall ausführlich angesprochen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. "Sie hat darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass Herr Yücel durch die deutsche Botschaft umfassend konsularisch betreut werden kann. Die Bundeskanzlerin drückte die Erwartung der Bundesregierung aus, dass Deniz Yücel eine faire und rechtsstaatliche Behandlung erfährt."

Yücel ist der erste deutsche Journalist, der seit Verhängung des Ausnahmezustandes in der Türkei in Polizeigewahrsam genommen wurde. Seinen Anwälten wurde gesagt, dass gegen ihn wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation, Terrorpropaganda und Datenmissbrauchs ermittelt werde. Der 43-Jährige besitzt sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsbürgerschaft. Aus Sicht der türkischen Behörden ist er damit ein einheimischer und kein ausländischer Journalist.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen
Politik

„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen

Wirtschaftsminister Robert Habeck stellt sich am Mittwoch einer Regierungsbefragung im Bundestag. Inhaltlich könnten einige Diskussionen hervortreten. News-Ticker.
„Brutal korrigiert“: Habeck reagiert auf Fehler bei Hausbau-Förderung - und gibt Versprechen
Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“
Politik

Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“

Bürgergeld statt Hartz IV: Die Ampel lehnt bei der Reform eine Erhöhung der Regelsätze ab. Zu Unrecht, beklagt Sarah-Lee Heinrich (Grüne Jugend) – und fordert …
Hartz IV: Verzicht auf höhere Sätze – „Das ist nicht zu rechtfertigen“
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
Politik

Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft

In den vergangenen Monaten gab sich Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kritisch gegenüber der Corona-Impfung. Nun hat sie sich infiziert.
Linken-Politikerin Wagenknecht positiv auf Corona getestet – sie ist ungeimpft
„Spekulationen sind falsch“
Politik

„Spekulationen sind falsch“

Eschwege. Landrat Stefan Reuß betont in einer kurzen Stellungnahme, dass die Spekulationen um den VHS-Standort Eschwege schlicht falsch sind und dass
„Spekulationen sind falsch“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.