Falls die GroKo doch noch scheitert

Option Minderheitsregierung? Was Steinmeier davon hält

+
Bundespräsident Steinmeier in Japan

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat davor gewarnt, dass im Fall eines Scheiterns der Neuauflage der großen Koalition eine Minderheitsregierung keine dauerhafte Lösung sein könnte.

Berlin - "Eine Minderheitsregierung ist nach unserem Grundgesetz die Ausnahme, nicht die Regel", sagte Steinmeier der in Magdeburg erscheinenden "Volksstimme". "Und ich bin mir nicht sicher, ob sie wirklich mehr als nur eine Übergangslösung sein kann."

Eine Minderheitsregierung hat es in der Bundesrepublik noch nie gegeben. Sie müsste sich im Bundestag ständig neue Mehrheiten suchen und könnte jederzeit durch ein Misstrauensvotum gestürzt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine Minderheitsregierung wiederholt abgelehnt.

Steinmeier sieht Neuwahlen skeptisch

Würde im dritten Wahlgang im Bundestag ein Kandidat mit relativer Mehrheit gewählt werden, könnte der Bundespräsident ihn zum Kanzler einer Minderheitsregierung ernennen - er könnte den Bundestag aber auch auflösen. Dann müsste innerhalb von 60 Tagen eine Neuwahl stattfinden. Steinmeier hat bisher deutlich gemacht, dass er eine baldige Neuwahl skeptisch sieht.

Damit es zu einer Neuauflage der großen Koalition kommt, muss die SPD-Basis dem Koalitionsvertrag mit der Union zustimmen. Das Ergebnis der Mitgliederbefragung soll am 4. März vorliegen. Ein Zustimmung der Basis ist auch wegen der Querelen um Personalfragen in den vergangenen Tage nicht sicher.

Lesen die die Entwicklungen zur Regierungsbildung in unserem GroKo-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

Statt gegen Donald Trump sollte gegen Ex-Vizepräsident Joe Biden ermittelt werden: Im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten versuchen dessen Verteidiger, die …
Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

EU-Brexit-Chefunterhändler sieht "neue Uhr" ticken

Nach dem Brexit soll bis Ende 2020 ein Abkommen zwischen der EU und Großbritannien zur Ausgestaltung der Beziehungen stehen. EU-Brexit-Unterhändler Michel Barnier sieht …
EU-Brexit-Chefunterhändler sieht "neue Uhr" ticken

Söder erteilt Scheuer eiskalte Abfuhr - muss der Verkehrsminister um sein Amt bangen?

Andreas Scheuer (CSU) hat es zurzeit schwer in Berlin, doch Parteichef Markus Söder interessiert das wohl wenig. Steht möglicherweise ein Ministerwechsel an?
Söder erteilt Scheuer eiskalte Abfuhr - muss der Verkehrsminister um sein Amt bangen?

Greta Thunberg schüttelt den Kopf, als Luisa Neubauer spricht - Krach bei den Klima-Aktivistinnen?

Unangenehme Szene für die „deutsche Greta“ Luisa Neubauer: Bei einer Pressekonferenz in Davos wurde sie von Greta Thunberg abgekanzelt. 
Greta Thunberg schüttelt den Kopf, als Luisa Neubauer spricht - Krach bei den Klima-Aktivistinnen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.