Mord an russischem Botschafter

Familienmitglieder des Attentäters von Ankara wieder frei

+
Überführung und Trauerfeier des ermordeten Botschafters Andrej Karlow. 

Ankara - Die nach der Ermordung des russischen Botschafters in Ankara festgenommenen sechs Familienmitglieder des Attentäters sind wieder in Freiheit.

Die Mutter, der Vater, die Schwester und drei weitere Verwandte seien nach ihrer Aussage bei der Polizei aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Sie waren festgenommen worden, nachdem der Attentäter - ein 22 Jahre alter Polizist - Botschafter Andrej Karlow am Montagabend erschossen hatte.

Nach Angaben des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan deuten alle Hinweise darauf hin, dass der getötete Attentäter der Gülen-Bewegung angehört hat. Erdogan macht die Bewegung des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen auch für den Putschversuch in der Türkei Mitte Juli verantwortlich.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“

Die SPD streitet über die große Koalition. Die Jungsozialisten sind sich in der Ablehnung der GroKo einig. Parteichef Martin Schulz verteidigt Gespräche mit der …
Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“

Schulz: SPD muss sich fürs Scherben aufkehren beschimpfen lassen

Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige für das Scheitern von Jamaika ist - unterdessen könnte eine bereits abgeschriebene Lösung wieder aktuell werden. Alle …
Schulz: SPD muss sich fürs Scherben aufkehren beschimpfen lassen

Grünen-Chef Özdemir verrät, wen er gern als seinen Nachfolger hätte

Vor dem Parteitag der Grünen hat der Parteivorsitzende Cem Özdemir mögliche Kandidaten für seine Nachfolge benannt. Einen hat er dabei besonders im Blick.
Grünen-Chef Özdemir verrät, wen er gern als seinen Nachfolger hätte

Iran reagiert gelassen auf saudischen Hitler-Vergleich

Teheran (dpa) - Der Iran hat gelassen auf die Äußerungen des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman reagiert. Der hatte Irans obersten Führer Ajatollah Ali Chamenei …
Iran reagiert gelassen auf saudischen Hitler-Vergleich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.