FDP-Mann Paulus schießt gegen Hessens SPD-Chef Schäfer-Gümbel

+
Jochen Paulus (FDP). Foto Archiv

Hessen/Werra-Meißner. "Was hat der denn genommen?" war mein erster Gedanke, als ich die Pressemeldung von Thorsten Schäfer-Gümbel las, in

Hessen/Werra-Meißner. "Was hat der denn genommen?" war mein erster Gedanke, als ich die Pressemeldung von Thorsten Schäfer-Gümbel las, in der er sich fast zwei Jahre vor der nächsten Landtagswahl schon mal selbst zum Wahlsieger ausruft. "Aber ein Blick auf den Kalender legte dann nahe, dass es wohl ein Karnevalsscherz sein sollte, dass sich TSG der Erste zum Prinzen aller Hessen kürt. Ich hoffe, dass er spätestens am Aschermittwoch erkennt, dass darüber nicht seine womit auch immer stimulierten Wunschträume, sondern Ende 2013 die hessischen Wählerinnen und Wähler entscheiden werden." erklärte der FDP-Landtagsabgeordnete Jochen Paulus.

" Die Wählerinnen und Wähler werden in knapp zwei Jahren entscheiden, wie viele und welche Parteien in welcher Stärke im nächsten hessischen Landtag vertreten sein werden. Ich glaube nicht, dass Herr Schäfer-Gümbel weiß, was liberale Wähler erwarten. Und ich glaube auch nicht, dass alle sozialdemokratischen Wählerinnen und Wähler vergessen haben werden, dass Schäfer-Gümbel ungeniert die Ypsilanti-Politik fortsetzt und unter seiner Führung alle weggemobbt wurden, die den Wahlbetrug vor zwei Jahren nicht mitmachen wollten.

"Die Sorge von Prinz TSG I. um die Bodenhaftung der Liberalen ist überflüssig. Die Schäfer-Gümbel-SPD hat nach wie vor ein Glaubwürdigkeitsproblem. Das zu lösen lastet TSG voll aus, da bleiben keine Kapazitäten frei, um über die Zusammensetzung künftiger Landtage jetzt schon zu spekulieren", so Jochen Paulus abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer

Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer

Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen

Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen

Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver

Inmitten schwerer Spannungen mit Nordkorea starten die USA am Montag ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver mit dem Verbündeten Südkorea.
Trotz angespannter Lage: USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.