CDU fordert klares Bekenntnis vom Kreistag zur Autobahn A44 - Resulotion im Kreistag am Freitag geplant

+

Werra-Meißner. Die CDU-Fraktion wird den Weiterbau der A44 in der Kreistagssitzung am Freitag zum Thema machen. "Auf die Attacke der südhessisc

Werra-Meißner. Die CDU-Fraktion wird den Weiterbau der A44 in der Kreistagssitzung am Freitag zum Thema machen. "Auf die Attacke der südhessischen Bundestagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, Daniela Wagner gegen unsere Autobahn muss es eine klare Reaktion der Vertretung der Menschen in der Region geben. Wir wollen daher, das der Kreistag sich mit einer Resolution klar zu diesem Projekt bekennt", sagt CDU-Fraktionsvize Stefan Schneider.

Die A44 sei das letzte noch nicht abgeschlossene Straßenverkehrsprojekt der Deutschen Einheit und für die wirtschaftliche Entwicklung des Kreises von höchster Wichtigkeit. "Der Weiterbau erhält und schafft Arbeitsplätze, bietet eine wirtschaftliche Perspektive und entlastet die Anwohner von den Abgasen des Durchgangsverkehrs. Die A44 ist die dringend notwendigen Querverbindung der Wirtschaftsräume Nordhessen und Thüringen zum beiderseitigen Vorteil", so Schneider.

Bei der Planung und beim Bau der A44 seien Natur- und Umweltschutz in hohem Maße berücksichtigt worden. So gäbe es einen Tunnel für die Kammolche bei Fürstenhagen und eine Grünbrücke bei Hasselbach, die nur als Überflughilfe für Bechsteinfledermäuse dienen solle, zählt Schneider die Beispiele auf. "Wenn die A44 fertig ist, wird sie die "grünste" Autobahn der Welt sein. Jetzt muss aber auch einmal an die Menschen gedacht werden, die durch die Klagen der selbsternannten Naturschützer vom BUND noch länger Lärm und Abgasen des Durchgangsverkehrs ausgesetzt werden. Wir wollen den BUND auffordern, die Klagen aus ideologischer Verbohrtheit künftig seien zu lassen und sich mit ihrem Fachwissen lieber konstruktiv an den Planungen zu beteiligen", so der Christdemokrat abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel

Militante Palästinenser feuern 220 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Hält eine …
Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel

Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf

Die Regierung in Rom kennt kein Pardon: Wieder lässt sie gerettete Migranten stundenlang im Mittelmeer ausharren. Die Taktik scheint aufzugehen.
Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf

Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas

Donald Trump hat bei seinem Großbritannien-Besuch die Gastgeber irritiert. Bei der Queen patzte er gleich mehrfach. Und dann bezeichnete er auch noch die EU als „Feind“. …
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas

Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“

US-Präsident Donald Trump hat die EU, Russland und China in einem Interview als "Gegner" bezeichnet.
Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.