Nach dem AfD-Ergebnis bei der Wahl

Frau fordert Schweiger auf, Deutschland zu verlassen - dessen Reaktion überrascht

Til Schweiger
+
Mit diesem Spruch reagiert Schauspieler Till Schweiger auf die private Nachricht einer Frau.

Nach dem Ergebnis der AfD bei der Bundestagswahl hat eine Frau aus Saarbrücken Til Schweiger in einer privaten Nachricht aufgefordert, Deutschland zu verlassen. Auf Facebook wird seine Antwort nun diskutiert.

Berlin - Wenn es um die AfD geht, hat Schauspieler Til Schweiger noch nie ein Blatt vor den Mund genommen. Vor allem im Bundestagswahlkampf griff er die Partei in den Medien und den sozialen Netzwerken immer wieder öffentlich an. Daraus entstand auch das Gerücht, Schweiger wolle angeblich Deutschland verlassen, sollte die AfD bei der Bundestagswahl erfolgreich sein. 

Bei der Bundestagswahl erhielt die AfD nun 12,6 Prozent der Wählerstimmen. Genug, um von „erfolgreich“ zu sprechen, fand eine Frau aus Saarbrücken und schrieb dem Schauspieler eine private Nachricht auf Facebook. In dieser fordert sie Schweiger auf, Deutschland zu verlassen. 

Schweiger veröffentlichte die private Nachricht auf seiner Facebook-Seite und enthüllte dabei auch seine eigene Antwort.

Offenbar denkt der Schauspieler nicht daran, Deutschland tatsächlich zu verlassen. Zu dem Bild postet er drei lachende Smileys. Einige Nutzer auf Facebook finden das „unmoralische“ Angebot Schweigers allerdings weniger amüsant und machen sich sogar über seine Reaktion lustig.

Nicht alle sind aber derselben Meinung: Ein User findet die Reaktion des Schauspielers völlig angemessen.

Ob die Konversation zwischen der Frau aus Saarbrücken und Schweiger noch weitergegangen ist, und vor allem, ob die Frau das zweifelhafte Angebot angenommen hat, ist nicht bekannt. 

Fest steht: Schweiger selbst hat das hartnäckige Gerücht, er wolle Deutschland verlassen, bereits vor einiger Zeit öffentlich dementiert. So etwas habe er nie gesagt, erklärte der Schauspieler. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Omikron - Warum die WHO zwei Buchstaben übersprang
Politik

Omikron - Warum die WHO zwei Buchstaben übersprang

Neu auftretende Varianten werden von der WHO anhand des griechischen Alphabets benannt. Für Omikron übersprang die UN-Gesundheitsbehörde aber zwei Buchstaben.
Omikron - Warum die WHO zwei Buchstaben übersprang
Niederlande ab heute im Abend-Lockdown
Politik

Niederlande ab heute im Abend-Lockdown

Mehr Infektionen, mehr Patienten in Krankenhäusern: Im Kampf gegen Corona schränken die Niederlande das öffentliche Leben weiter ein. Ob das reicht, ist noch unklar.
Niederlande ab heute im Abend-Lockdown
Luftwaffe fliegt Corona-Patienten aus Bayern aus
Politik

Luftwaffe fliegt Corona-Patienten aus Bayern aus

In eingen Regionen droht eine Überlastung des Gesundheitswesens, allen voran in Bayern. Die Luftwaffe fliegt aus Corona-Patienten zur weiteren Behandlung innerhalb …
Luftwaffe fliegt Corona-Patienten aus Bayern aus
Omikron-Verdachtsfall: Person stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet
Politik

Omikron-Verdachtsfall: Person stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet

Die Corona-Variante Omikron ist sehr wahrscheinlich auch in Hessen angekommen. Über den Flughafen Frankfurt reist eine Person ein, die später Symptome entwickelt.
Omikron-Verdachtsfall: Person stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.