Sieben Monate nach der Tat

Frau von Orlando-Attentäter festgenommen

+
Der Attentäter erschoss 49 Menschen, weitere 53 wurden verletzt.

Rodeo - Sieben Monate nach dem tödlichen Anschlag auf einen Schwulenclub in Orlando ist die Ehefrau des Attentäters festgenommen worden.

Die Frau sei am Montagmorgen in dem kalifornischen Ort Rodeo in Haft genommen worden, sagte ein Sprecher der US-Bundespolizei FBI. Medien hatten zuvor berichtet, sie stehe im Verdacht, von den Anschlagsplänen ihres Mannes gewusst zu haben.

Der Attentäter Omar Mateen hatte im vergangenen Juni in dem Club "Pulse" in Orlando im US-Bundesstaat Florida 49 Menschen erschossen und weitere 53 verletzt, bevor er von Polizisten erschossen wurde. Der Attentäter hatte sich zuvor offenbar durch dschihadistische Propaganda im Internet radikalisiert.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Türkischer Vizepremier: Reaktion auf Erdogans Wahlaufruf unverschämt

Der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag hat die deutschen Reaktionen auf den Bundestagswahlaufruf von Präsident Recep Tayyip Erdogan scharf zurückgewiesen.
Türkischer Vizepremier: Reaktion auf Erdogans Wahlaufruf unverschämt

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Einige Hundert Menschen aus linken Gruppen haben am Samstagmittag einen Protestzug gegen eine Neonazi-Demonstration in Berlin-Spandau gestartet.
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Libanesische Armee startet Offensive gegen IS-Terrormiliz

Der syrische Bürgerkrieg schwappt immer wieder über die Grenze des Libanon. Sie langem halten sich dort auch Kämpfer der IS-Terrormiliz auf. Jetzt will Libanons Armee …
Libanesische Armee startet Offensive gegen IS-Terrormiliz

US-Autor Whitehead: „Der Mob war immer da“

Den US-amerikanischen Autor Colson Whitehead erinnern die rassistischen Ausschreitungen von Charottesville an die Lynchjustiz gegen Afroamerikaner in den USA des 19. …
US-Autor Whitehead: „Der Mob war immer da“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.