Attacke auf Weihnachtsmarkt

Fünf neue Festnahmen nach Straßburger Terroranschlag

Französische Polizisten haben weitere fünf Personen im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Straßburg festgenommen. Foto: Christophe Ena/AP/Archiv
+
Französische Polizisten haben weitere fünf Personen im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Straßburg festgenommen. Foto: Christophe Ena/AP/Archiv

Straßburg (dpa) - Sieben Wochen nach dem Terroranschlag in Straßburg sind weitere fünf Personen im Zusammenhang mit dem Fall festgenommen worden. Sie sitzen in Polizeigewahrsam, wie es aus französischen Justizkreisen hieß.

Medienberichten zufolge werden die Festgenommenen verdächtigt, eine Rolle bei der Beschaffung der Waffe des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt gespielt zu haben. Der älteste der nun im Elsass festgehaltenen Verdächtigen ist laut der Wochenzeitung «Le Point» (online) 78 Jahre alt.

Der Anschlag in der Straßburger Innenstadt am 11. Dezember 2018 hatte fünf Menschen aus dem Leben gerissen, mehrere wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde zwei Tage später in der Elsass-Metropole bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Im Zuge der Ermittlungen wurden schon vor den aktuellen Festnahmen mehrere Menschen zwischenzeitlich in Gewahrsam genommen. Gegen mindestens einen Verdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz
Politik

Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz

Die Sondierungsgespräche für eine Ampelkoalition in Deutschland laufen. Die FDP positioniert nun Christian Lindner als künftigen Bundesfinanzminister.
Ampelkoalition: Erster Minister soll feststehen - entscheidende Rolle neben Scholz
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Politik

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Seit 2017 leitete sie die Redaktion des „Auslandsjournal“, nun ist Katrin Helwich mit gerade einmal 45 Jahren überraschend verstorben. Das ZDF trauert.
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.