Fünf Verletzte bei Brand in Asylbewerber-Heim in Rottenburg

In Sicherheit gebrachte Bewohner der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg. Foto: Marijan Murat
1 von 5
In Sicherheit gebrachte Bewohner der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg. Foto: Marijan Murat
Feuerwehrleute vor der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg am Neckar. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst noch völlig unklar. Foto: Marijan Murat
2 von 5
Feuerwehrleute vor der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg am Neckar. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst noch völlig unklar. Foto: Marijan Murat
Ausgebrannte Wohncontainer in Rottenburg am Neckar. Bei dem Brand wurden fünf Flüchtlinge verletzt. Foto: Marijan Murat
3 von 5
Ausgebrannte Wohncontainer in Rottenburg am Neckar. Bei dem Brand wurden fünf Flüchtlinge verletzt. Foto: Marijan Murat
Eine verbrannter Herd steht in der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg am Neckar. Foto: Marijan Murat
4 von 5
Eine verbrannter Herd steht in der abgebrannten Flüchtlings-Unterkunft in Rottenburg am Neckar. Foto: Marijan Murat
Im thüringischen Ebeleben ist in der Nacht ebenfalls eine Asylbewerberunterkunft in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Brandanschlag aus. Foto: Sebastian Kahnert
5 von 5
Im thüringischen Ebeleben ist in der Nacht ebenfalls eine Asylbewerberunterkunft in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Brandanschlag aus. Foto: Sebastian Kahnert

Rottenburg (dpa) - Bei einem Brand in einer Unterkunft für Asylbewerber in Rottenburg (Landkreis Tübingen) sind in der Nacht fünf Bewohner verletzt worden. Vier von ihnen kamen ins Krankenhaus, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Zwei Menschen hatten Rauchgas eingeatmet. Drei Bewohner verletzten sich, als sie aus dem Fenster sprangen oder kletterten. In der Unterkunft sind derzeit 84 Menschen gemeldet. 

Der Brand war gegen zwei Uhr gemeldet worden. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst noch völlig unklar. Das müssten die weiteren Ermittlungen zeigen, sagte die Sprecherin. 

Im thüringischen Ebeleben (Kyffhäuserkreis) ist laut Polizei ein politisch motivierter Brandanschlag auf eine mögliche Asylbewerberunterkunft verübt worden. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin in Nordhausen. Am Morgen waren gegen 3.30 Uhr im Ortsteil Rockensußra die Dachstühle von drei Wohnblöcken in Flammen aufgegangen.

In den vergangenen Monaten hatte es im Südwesten mehrere Brandstiftungen in geplanten Flüchtlingsunterkünften gegeben, die vermutlich einen fremdenfeindlichen Hintergrund hatten. Im August hatten Unbekannte ein Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Weissach im Tal (Rems-Murr-Kreis) gelegt. Im Juli brannte die geplante Asylbewerberunterkunft in Remchingen (Enzkreis) ab. Sie soll wieder aufgebaut werden.

Erst in der Nacht zum Sonntag hatte es erneut einen Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft gegeben. Unbekannte warfen eine Rauchbombe in die Hofanlage eines Hauses in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis), in dem unter anderem rund 50 Flüchtlinge untergebracht sind. Die Polizei schließt auch hier einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

EU-Außenminister treffen Netanjahu in Brüssel

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der EU-Staaten kommen heute Vormittag zu einem eineinhalbstündigen Gespräch mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu in …
EU-Außenminister treffen Netanjahu in Brüssel

Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden

In der Nähe eines Weihnachtsmarktes in Berlin wurden 200 Schuss Munition gefunden. Die Polizei löste umgehend einen Großalarm und eine „Gefahrenlage“ aus.
Großalarm! 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt in Berlin gefunden

Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt.
Netanjahu: Erdogan hilft Terroristen und bombardiert Kurden

Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative

Laurent Wauquiez ist neuer Parteichef von Frankreichs Konservativen. Er steht für eine bürgerliche Rechte, die „wirklich rechts“ ist.
Klare Kante: Laurent Wauquiez führt Frankreichs Konservative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.