Grenzkrontrollen

G20-Gipfel: Bundespolizei erfasst 4546 unerlaubte Einreisen

+
Grenzkontrolle bei Einreise aus den Niederlanden.

Bei Kontrollen der Bundespolizei rund um den Hamburger G-20-Gipfel sind nach Medienberichten 6125 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz registriert worden.

Potsdam -  Vom 12. Juni bis 11. Juli habe es darunter 4546 unerlaubte Einreisen gegeben, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf einen unveröffentlichten Bericht der Bundespolizei. Damit seien in dem Zeitraum deutlich mehr illegale Einreisen erfasst worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Zum erheblichen Teil habe es sich um Migranten gehandelt, die schon in anderen EU-Ländern einen Asylantrag gestellt hätten, heißt es in dem „Spiegel“-Bericht. Bei der Kontrolle von fast einer Million Menschen seien nur 765 Gipfelgegner aufgefallen, 62 Personen sei die Einreise verweigert worden.

Nach Informationen der Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag) wurden 812 Drogendelikte festgestellt; 782 Haftbefehle konnten vollstreckt worden. „Allein schon diese Ergebnisse sprechen für einen Mehrwert der vorübergehenden Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Binnengrenzen“, wird aus dem Bericht zitiert.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kanzlerkandidatur: „Nicht ohne die CSU“ - Söder spricht sich gegen AKK-Strategie aus

Der CSU-Vorstand will sich am Montag mit der Führungskrise in der CDU auseinandersetzen. Vor allem, weil die CSU in Sachen Kanzlerkandidat durchaus ein Wörtchen mitreden …
Kanzlerkandidatur: „Nicht ohne die CSU“ - Söder spricht sich gegen AKK-Strategie aus

Rechte Terrorzelle: Offenbar Moschee-Anschläge in sechs Kleinstädten geplant

Die Bundesanwaltschaft ging mit einer Razzia am Freitag gegen eine mutmaßliche rechtsterroristische Vereinigung vor. Die Verdächtigen hatten offenbar Anschläge geplant.
Rechte Terrorzelle: Offenbar Moschee-Anschläge in sechs Kleinstädten geplant

ARD-Talk „Anne Will“: Drastische Warnung von Ex-Minister - Söder und Baerbock im Clinch

War Thüringen nur das erste Beispiel? Steuert Deutschland ins politische Chaos? Beim TV-Talk „Anne Will“ wurden am Sonntag dicke Bretter gebohrt. Mit dabei sind drei …
ARD-Talk „Anne Will“: Drastische Warnung von Ex-Minister - Söder und Baerbock im Clinch

„Jeder weitere Tag...“ - CDU-Größe zählt Kanzlerin Merkel öffentlich an 

Wie lange kann sich Kanzlerin Angela Merkel noch im Amt halten? Eine CDU-Größe zählt sie nun öffentlich an. 
„Jeder weitere Tag...“ - CDU-Größe zählt Kanzlerin Merkel öffentlich an 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.