Warnung vor GroKo-Aus

Gabriel: Bundesregierung muss Kraft zu Neustart finden

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel ermahnt seine Partei nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen. Foto: Jörg Carstensen
+
Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel ermahnt seine Partei nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen. Foto: Jörg Carstensen

Man müssen diesen Denkzettel akzeptieren und dürfe die Brocken nicht nicht hinschmeißen, sagt EX-SPD-Chef Sigmar Gabriel mit Blick auf das Wahl-Fiasko in Bayern. Das heiße in erster Linie "besser zu regieren".

Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat seine Partei dazu aufgerufen, nach dem Wahl-Debakel in Bayern auf eine bessere Arbeit der Bundesregierung und nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen.

"Eine neue Regierungskrise auszulösen, weil man die Brocken hinschmeißt, macht Deutschland bestimmt nicht stabiler", sagte der Ex-Außenminister zu "Bild" (Dienstag). Er rate dazu, "diesen Denkzettel zu akzeptieren und die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Das heißt vor allem erst mal, besser zu regieren. Es gibt ja genug zu tun."

Unabhängig davon, wie seine Partei bei der hessischen Landtagswahl in knapp zwei Wochen abschneide, so Gabriel, müsse die Bundesregierung "die Kraft zu einem Neustart finden. Übrigens auch, weil ganz Europa still steht, wenn es so weiter geht in Deutschland. Wir sind zu groß, um uns mit uns selbst zu beschäftigen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weißes Haus macht Hoffnung im Nahost-Friedensprozess

Unter Vermittlung der USA haben sich Israel und die Arabischen Emirate auf eine Normalisierung ihrer Beziehungen geeinigt. Für die historische Vereinbarung legt Israel …
Weißes Haus macht Hoffnung im Nahost-Friedensprozess

Söder: Corona-„Armutszeugnis“, doch schuld sind die anderen - „Verdruss“ nun auch in eigenen Reihen?

Markus Söder entschuldigt sich für das bayerische Corona-Debakel, aber nicht für eigene Fehler. Die Kritik auch an Söder fällt heftig aus - und „Verdruss“ gibt es …
Söder: Corona-„Armutszeugnis“, doch schuld sind die anderen - „Verdruss“ nun auch in eigenen Reihen?

Erdogan in gefährlichem Streit: „Vorfall“ mit Kriegsschiffen im Mittelmeer? Nun hofft er auf Angela Merkel

Erst vor gut zwei Wochen musste Angela Merkel als Schlichterin in der Not auftreten - nun kracht es zwischen der Türkei und Griechenland erneut.
Erdogan in gefährlichem Streit: „Vorfall“ mit Kriegsschiffen im Mittelmeer? Nun hofft er auf Angela Merkel

SPD-Kanzlerkandidat Scholz laviert bei entscheidender Frage - Umfrage zeigt in deutliche Richtung

Wohin steuert die SPD? Eine rot-rot-grüne Koalition - auch als Juniorpartner - ist offiziell denkbar. Kanzlerkandidat Olaf Scholz drückt sich bei der Linkspartei aber …
SPD-Kanzlerkandidat Scholz laviert bei entscheidender Frage - Umfrage zeigt in deutliche Richtung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.