Regierungsbildung in Berlin

Gabriel stellt Bedingungen für große Koalition

Sigmar Gabriel: "Wenn das Kanzleramt alle Vorschläge zur EU-Reform weiterhin ablehnt wie bisher, wird es keine Koalition mit der SPD geben." Foto: Michael Kappeler
+
Sigmar Gabriel: "Wenn das Kanzleramt alle Vorschläge zur EU-Reform weiterhin ablehnt wie bisher, wird es keine Koalition mit der SPD geben." Foto: Michael Kappeler

EU-Reform und Bürgerversicherung: Das sind die Knackpunkte, bei denen Außenminister Sigmar Gabriel in einer möglichen großen Koalition nicht nachgeben will.

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat der Union Bedingungen für das Zustandekommen einer neuen großen Koalition gestellt. Der «Bild»-Zeitung sagte Gabriel, es sei noch nicht entschieden, «ob es Sinn macht, in Koalitionsverhandlungen zu gehen».

«Wenn das Kanzleramt alle Vorschläge zur EU-Reform weiterhin ablehnt wie bisher, wird es keine Koalition mit der SPD geben.", so Gabriel.

"Und klar ist auch: Wenn die Union darauf besteht, dass gesetzlich Versicherte schlechter behandelt werden als privat Versicherte, dann macht es ebenfalls wenig Sinn, Koalitionsgespräche zu führen», betonte Gabriel weiter. Die Jamaika-Verhandlungen seien auch daran gescheitert, dass die Union nie sage, wofür sie eigentlich regieren wolle. Es müsse um Deutschland gehen und nicht mehr um Parteitaktik. «Nun müssen CDU und CSU mal sagen, was sie eigentlich für Deutschland tun wollen. Die müssen mal aus ihrer Deckung kommen. Die SPD ist da sehr klar.»

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Grünen-Krawall um Ministerposten: Özdemir-Zoff eskaliert auf offener Bühne
Politik

Grünen-Krawall um Ministerposten: Özdemir-Zoff eskaliert auf offener Bühne

Die Grünen haben die Minister für das künftige Ampel-Kabinett bekanntgeben. Robert Habeck wird Vizekanzler, Anton Hofreiter geht leer aus.
Grünen-Krawall um Ministerposten: Özdemir-Zoff eskaliert auf offener Bühne
Beschlussvorlage zum Corona-Gipfel: Fünf-Punkte-Plan liegt vor - plötzlich will auch die SPD wieder verschärfen
Politik

Beschlussvorlage zum Corona-Gipfel: Fünf-Punkte-Plan liegt vor - plötzlich will auch die SPD wieder verschärfen

In Deutschland werden wohl bald verschärfte Corona-Regeln gelten. Insbesondere die Union macht Druck. Aber auch die SPD fordert Tempo bei den Impfungen.
Beschlussvorlage zum Corona-Gipfel: Fünf-Punkte-Plan liegt vor - plötzlich will auch die SPD wieder verschärfen
Papst besucht Flüchtlinge in Zypern und Griechenland
Politik

Papst besucht Flüchtlinge in Zypern und Griechenland

Papst Franziskus beginnt seine letzte Auslandsreise des Jahres. In Zypern und Griechenland will er sich ein Bild der Flüchtlingslage machen. Auch politische Dialoge sind …
Papst besucht Flüchtlinge in Zypern und Griechenland
Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an
Politik

Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an

Der nächste Corona-Gipfel steht am Donnerstag, 2. Dezember, an. Angesichts der Pandemie-Lage wurden bereits weitreichende Entscheidungen angekündigt.
Corona-Gipfel mit Merkel, Scholz und Söder: Neue Regel-Verschärfungen kommen – Entscheidung steht an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.