Vor 99 Jahren erschossen

Spitzenpolitiker der Linken gedenken mit Tausenden Liebknecht und Luxemburg

Spitzenpolitiker der Partei "Die Linke" mit Kränzen bei der Gedenkveranstaltung.
+
Spitzenpolitiker der Partei "Die Linke" mit Kränzen bei der Gedenkveranstaltung am Friedhof Friedrichsfelde.

Vor 99 Jahren wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht nach dem sogenannten „Spartakusaufstand“ in Berlin erschossen. Alljährlich wird ihrer gedacht.

Berlin - Tausende Menschen haben am Sonntag in Berlin der vor 99 Jahren ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gedacht. Ein Gedenkmarsch führte zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde, wo die beiden begraben sind. 

Traditionell gedachten auch Spitzenpolitiker der Linkspartei der ermordeten Arbeiterführer, darunter die Bundestagsfraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sowie die Parteichefs Katja Kipping und Bernd Riexinger. Auch der ehemalige Parteivorsitzende Oskar Lafontaine nahm teil. 

Luxemburg und Liebknecht wurden am 15. Januar 1919 von Freikorps-Soldaten in Berlin erschossen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Politik

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Seit 2017 leitete sie die Redaktion des „Auslandsjournal“, nun ist Katrin Helwich mit gerade einmal 45 Jahren überraschend verstorben. Das ZDF trauert.
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
Erdogan-Wende im Botschafter-Eklat: Türkischer Staatschef spricht von „Rückzieher“
Politik

Erdogan-Wende im Botschafter-Eklat: Türkischer Staatschef spricht von „Rückzieher“

In der Türkei bahnte sich ein politischer Eklat an. Jetzt hat Erdogan davon Abstand genommen mehrere Botschafter auszuweisen. Denn er sieht sich als Sieger.
Erdogan-Wende im Botschafter-Eklat: Türkischer Staatschef spricht von „Rückzieher“
Union überrascht mit Personal-Plan - AfD-Eklat und neue Armbändchen-Flut im Plenum nahen
Politik

Union überrascht mit Personal-Plan - AfD-Eklat und neue Armbändchen-Flut im Plenum nahen

Historische Momente gibt es am Dienstag rund um den Bundestag. Die Union überrascht vorab mit einer Personal-Entscheidung. Die AfD rüstet sich für den nächsten Zoff.
Union überrascht mit Personal-Plan - AfD-Eklat und neue Armbändchen-Flut im Plenum nahen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.