Schlagabtausch der Präsidenten

Streitthema Grenzmauer: Mexiko mit klarer Ansage an Trump

Enrique Pena Nieto
+
Enrique Pena Nieto

US-Präsident Donald Trump und sein mexikanischer Amtskollege Enrique Peña Nieto haben sich ein Fernduell über die Finanzierung der geplanten Grenzmauer zwischen beiden Ländern geliefert.

Nashville/Mexiko-Stadt - „Ich will kein Problem verursachen, aber ich sage Euch: Am Ende wird Mexiko für die Mauer bezahlen“, sagte Trump am Dienstag (Ortszeit) bei einer Rede vor Anhängern in Nashville im Bundesstaat Tennessee. „Mexiko tut nichts, um zu verhindern, dass Menschen aus Honduras und diesen ganzen anderen Ländern kommen. Sie tun nichts, um uns zu helfen.“

Die Antwort aus Mexiko ließ nicht lange auf sich warten. „Präsident Trump: NEIN. Mexiko wird NIEMALS für die Mauer zahlen. Nicht jetzt, niemals. Hochachtungsvoll, Mexiko (wir alle)“, schrieb Staatschef Peña Nieto auf Spanisch und Englisch auf Twitter.

Trump will an der Grenze zu Mexiko eine Mauer bauen, um Drogenschmuggel und illegale Einwanderung zu stoppen. Allerdings kommen die Pläne nicht recht voran. Bislang gibt es lediglich einige Prototypen in San Diego. Trump hatte seinen Anhängern stets versprochen, dass er Mexiko für das Milliardenprojekt zur Kasse bitten werde. Die Regierung in Mexiko-Stadt weist das allerdings weit von sich.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Paukenschlag in Österreich: Sebastian Kurz tritt von allen Ämtern zurück
Politik

Paukenschlag in Österreich: Sebastian Kurz tritt von allen Ämtern zurück

Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz macht endgültig Schluss mit der Politik. Nun zieht er sich von allen Ämtern zurück.
Paukenschlag in Österreich: Sebastian Kurz tritt von allen Ämtern zurück
Bundesgerichtshof verhandelt zu NSU-Helfer André E.
Politik

Bundesgerichtshof verhandelt zu NSU-Helfer André E.

Beate Zschäpe ist rechtskräftig verurteilt, aber damit ist der Fall NSU noch nicht abgeschlossen. Ein Unterstützer war in München mit einer überraschend milden Strafe …
Bundesgerichtshof verhandelt zu NSU-Helfer André E.
Beben in Österreich: Kurz tritt offenbar von allen politischen Ämtern zurück
Politik

Beben in Österreich: Kurz tritt offenbar von allen politischen Ämtern zurück

Laut einem Bericht der Kronen-Zeitung will Sebastian Kurz noch heute seinen Rücktritt als ÖVP-Chef bekanntgeben. Er wolle sich aus allen politischen Ämtern zurückziehen.
Beben in Österreich: Kurz tritt offenbar von allen politischen Ämtern zurück
Beschlussvorlage vor dem entscheidenden Corona-Gipfel: Das ist der große Merkel-Scholz-Länder-Plan
Politik

Beschlussvorlage vor dem entscheidenden Corona-Gipfel: Das ist der große Merkel-Scholz-Länder-Plan

Am Donnerstag steht ein Corona-Gipfel auf dem Programm. Es werden strengere Corona-Maßnahmen beschlossen. Eine Beschlussvorlage liefert erste Eindrücke.
Beschlussvorlage vor dem entscheidenden Corona-Gipfel: Das ist der große Merkel-Scholz-Länder-Plan

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.