Wahlkampf-Slogan

Grüne verraten Motto der Bundestagswahl: „Bereit, weil Ihr es seid“

„Bereit, weil Ihr es seid“: Bündnis 90/Die Grünen präsentieren vor der Bundestagswahl auf der Hugo-Preuß-Brücke im Regierungsviertel und auf einem Boot auf der Spree ihr Motto.
+
„Bereit, weil Ihr es seid“: Bündnis 90/Die Grünen präsentieren vor der Bundestagswahl auf der Hugo-Preuß-Brücke im Regierungsviertel und auf einem Boot auf der Spree ihr Motto.

In aktuellen Umfragen sind die Grünen die stärkste Konkurrenz der Union im Kampf um das Kanzleramt. Ihr Motto haben sie nun in Berlin vorgestellt.

Berlin - Das Motto, unter dem die Grünen ihren Kampf um die Bundestagswahl im Herbst bestreiten, steht nun fest. Mit Annalena Baerbock stellt die Öko-Partei erstmals in ihrer Geschichte eine Kanzlerkandidatin auf. „Bereit, weil Ihr es seid“, lautet der Slogan und wurde von den Grünen am Donnerstag in Sichtweite des Kanzleramts in Berlin aufgestellt.

Nach Angaben von Bundesgeschäftsführer Michael Kellner soll der „zentrale Kampagnenclaim“ zwei Punkte zum Ausdruck bringen: Zum einen sei die Gesellschaft viel weiter als die große Koalition - etwa beim Klimaschutz, bei der Verringerung sozialer Ungleichheit oder beim Eintreten für ein starkes Europa. Da gebe es „eine ganz große Erwartung, eine ganz große Veränderungsbereitschaft, auf die wir setzen in diesem Wahlkampf“. Zum anderen sage der Spruch auch etwas über die Grünen: „nämlich, dass wir bereit sind“. Erstmalig gehe die Partei in einen Wahlkampf, „wo wir im Duell mit der Union um das Kanzleramt sind und erstmalig eine Kanzlerkandidatin für einen Bundestagswahlkampf aufstellen“, sagte Kellner.

Grünen mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: Motto vor Bundestagswahl im Herbst steht fest

Die Grünen lagen in Umfragen zuletzt mit bis Werten von bis zu 25 Prozent hinter der Union auf Platz zwei. Das Motto sei auf Vorschlag einer Agentur im Bundesvorstand ausgewählt worden, sagte Kellner. Zur Bundestagswahl 2013 war der Grünen-Slogan noch „Darum Grün“, 2017 war es dann „Zukunft wird aus Mut gemacht“. Die Grünen präsentierten ihr Motto am Donnerstag zweigeteilt. Auf einer Brücke im Regierungsviertel prangte in großen Buchstaben und nach Parteiangaben auf biologisch abbaubarem gelbem Grund „weil Ihr es seid“. Ein Boot auf der Spree mit dem Schriftzug „Bereit,“ ergänzte den Spruch.

Auch andere Parteien haben bereits ihr Wahlkampfmotto präsentiert. Die FDP geht mit dem Slogan „Nie gab es mehr zu tun“ in den Wahlkampf, der Spruch der AfD lautet „Deutschland. Aber normal“. (dpa/aka) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen
Politik

Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen

Eine Razzia in Olaf Scholz‘ Finanzministerium sorgt kurz vor der Wahl für Aufruhr. Die SPD geht in die Offensive. Rund um den Vorgang gibt es offene Fragen.
Eklat um Scholz‘ Ministerium: Nun kommt sogar Esken aus der Deckung - viele Fragen offen
Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Politik

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Kurz vor der Bundestagswahl 2021: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet muss sich in der ARD-Wahlarena gegen gleich zwei knallharte Thesen wehren. Die Sendung im Ticker zum …
Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Corona-Fallzahlen in Deutschland - Inzidenz sinkt sechsten Tag in Folge
Politik

Corona-Fallzahlen in Deutschland - Inzidenz sinkt sechsten Tag in Folge

Das RKI hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland veröffentlicht. Am Sonntag (19.09.2021) sinkt der Inzidenzwert den sechsten Tag in Folge.
Corona-Fallzahlen in Deutschland - Inzidenz sinkt sechsten Tag in Folge
„Ein Problem“: Schäuble macht Merkel für Laschet-Tief mitverantwortlich
Politik

„Ein Problem“: Schäuble macht Merkel für Laschet-Tief mitverantwortlich

Wenige Tage vor der Bundestagswahl rumort es in der Union. Die tiefen Umfragewerte setzen den Schwesterparteien zu.
„Ein Problem“: Schäuble macht Merkel für Laschet-Tief mitverantwortlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.