Regelsatz angehoben

Hartz-IV-Bezieher bekommen sieben Euro mehr

+
Ab 2018 erhalten Hartz-IV-Bezieher sieben Euro mehr pro Monat. Foto: Patrick Seeger

Berlin (dpa) - Hartz-IV-Bezieher bekommen vom kommenden Jahr an etwas mehr Geld. Der monatliche Regelsatz für Alleinstehende steigt von derzeit 409 Euro auf 416 Euro im Monat - 7 Euro mehr.

Das Bundeskabinett beschloss heute eine entsprechende Verordnung, wie das Bundessozialministerium in Berlin mitteilte.

Für Paare gibt es ab 1. Januar 2018 statt 368 Euro 374 Euro pro Partner. Der Regelsatz für Kinder bis zu sechs Jahren steigt um 3 auf 240 Euro im Monat. Für die 6- bis 13-Jährigen gibt es 296 statt 291 Euro im Monat. Jugendliche bis 18 Jahren bekommen 316 statt 311 Euro.

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sagte, die Erhöhung folge "einem klaren und transparenten Mechanismus". Somit nähmen die Empfänger von Grundsicherung und Sozialhilfe an der allgemeinen konjunkturellen Entwicklung teil. Der Bundesrat muss der Verordnung noch zustimmen.

Regelbedarfsstufen bisher

Informationen zur Grundsicherung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit der Deutschen sehen Merkel als Siegerin

Die Bundesbürger rechnen einer neuen Umfrage nach mehrheitlich mit einem Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union. Dabei bewerten sie auch das Abschneiden der …
Umfrage: Mehrheit der Deutschen sehen Merkel als Siegerin

Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt

Der Anführer der "Regenschirm-Proteste" wurde im Oktober auf Kaution aus dem Gefängnis entlassen. In einem davon getrennten Fall entschied ein Gericht nun: Wong muss …
Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt

Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates

Berlin (dpa) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn wirbt für eine Anerkennung Palästinas als Staat. "Wir Europäer müssen zeigen, dass auch die Palästinenser ein …
Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates

Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre

Karlsruhe/Celle (dpa) - Deutschland ermittelt verstärkt gegen Unterstützer der als Terrororganisation verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Die Zahl eingeleiteter …
Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.