Wilde These

Harvard-Dozent warnt: Diese Person könnte Deutschlands Trump werden

+
Trump bei seiner Rede „Zur Lage der Nation

Droht Deutschland ein Chaos wie in den USA?  Harvard-Dozent Yascha Mounk malt ein düsteres Bild und sagt, wer zum deutschen Trump werden könnte. 

Washington - Harvard-Dozent Yascha Mounk schlägt Alarm. Deutschland drohe ein Trump-Moment, warnt der gebürtige Deutsche Mounk. Das Chaos, das Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten in den Vereinigten Staaten ausgelöst habe, werde bald auch über die Bundesrepublik hereinbrechen. 

Die politischen Institutionen im Land seien dabei, zu zerbrechen. „Wir sehen die Katastrophe am Horizont aufziehen und gehen dennoch fröhlich unsere alten Wege“, sagt der Dozent gegenüber der US-Nachrichtenseite “Slate”. Es herrsche auch bei uns eine Apathie, wie sie in den USA zum Alltag geworden sei. Das Chaos, das Trumps Wahl zum Präsidenten in den Vereinigten Staaten ausgelöst habe, werde bald auch über die Bundesrepublik hereinbrechen. 

Lesen Sie auch: Trump will riesige Summen in die Aufrüstung stecken

Kollektiver Egoismus

Die politische Elite in der Bundesrepublik kopiere die schlechtesten Eigenschaften der politischen Klasse in den USA, so der Politikwissenschaftler im Interview. Angesichts des sich ausbreitenden Populismus im Land würde es ihr nicht gelingen, sich für eine Erneuerung des Systems aufzuraffen. “Stattdessen hat die müde politische Elite die vergangenen Monate damit verbracht, sich über Kleinigkeiten zu streiten”, klagt Mounk. “Es war eine unansehnliche Zurschaustellung von kollektivem Egoismus.” 

Lesen Sie auch: Bill Gates kritisiert „America First“ 

Leichtes Spiel für die AfD

Eigentlich hätte das starke Ergebnis der AfD ein Moment des Wachrüttelns für die politische Klasse in Deutschland sein müssen, so der Harvard-Dozent. „Doch stattdessen hat sie sich als vorstellungslos, stümperhaft und feige erwiesen.” Die etablierten politischen Parteien sieht Mounk in Deutschland fatal geschwächt. Die AfD habe so in der Bundesrepublik in den nächsten vier Jahren ein leichtes Spiel. Und mit ihr Björn Höcke, den sich Mounk als Trump der Deutschen vorstellen könnte.

Lesen Sie auch: Verdächtigen Brief geöffnet - Trump-Schwiegertochter in Klinik

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Der antisemitische Terroranschlag von Halle hat Entsetzen ausgelöst. Vielerorts in Deutschland gehen die Menschen aus Protest gegen rechte Gewalt auf die Straße, viele …
Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Trotz Türkei-Angriff und Klima-Debatte: Anne Will fällt am 13. Oktober aus

Der beliebte ARD-Talk am Sonntagabend „Anne Will“ fällt am 13. Oktober ersatzlos aus. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren.
Trotz Türkei-Angriff und Klima-Debatte: Anne Will fällt am 13. Oktober aus

Greta Thunberg: Ohne diese Lehrerin wäre ihr Leben völlig anders verlaufen

Greta Thunberg ist dank ihrer Schulstreiks weltweit bekannt. Nun plaudert eine ehemalige Lehrerin aus dem Nähkästchen - und offenbart Erstaunliches.
Greta Thunberg: Ohne diese Lehrerin wäre ihr Leben völlig anders verlaufen

Nach Anschlag in Halle: Seehofer sorgt mit Gamer-Äußerung für Kritik - „Wie kann man seinen Job so sehr ...“

Innenminister Horst Seehofer hat nach dem Anschlag in Halle Computerspiele für mitverantwortlich gemacht und will die Gamer-Szene stärker kontrollieren. Dafür wird er …
Nach Anschlag in Halle: Seehofer sorgt mit Gamer-Äußerung für Kritik - „Wie kann man seinen Job so sehr ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.