Prozess gegen Ex-AfD-Chefin 2019

Hat sie unter Eid falsch ausgesagt? Frauke Petry muss vor Gericht

Frauke Petry muss vor Gericht
+
Frauke Petry muss vor Gericht

Die frühere AfD-Vorsitzende Frauke Petry muss sich wegen des Verdachts des Meineids vor Gericht verantworten.

Dresden- Das Landgericht Dresden ließ die Anklage gegen Petry zu, wie das Gericht am Dienstag mitteilte. Der Prozess soll im kommenden Jahr beginnen. Petry wird vorgeworfen, in einer Sitzung des Wahlprüfungsausschusses des sächsischen Landtags im November 2015 in einer Zeugenaussage unter Eid falsch ausgesagt zu haben.

Der Ausschuss befasste sich damals mit der Gewährung von Darlehen durch AfD-Landtagskandidaten an die Partei. Damit sollte der Landtagswahlkampf 2014 unterstützt werden.

Widerspruch im Darlehensvertrag

Frauke Petry soll damals gesagt haben, dass die Kandidaten nach einer erfolgreichen Landtagswahl hätten entscheiden können, ob die Darlehen zurückgezahlt oder in eine Spende umgewandelt werden. Ihre Angaben sollen aber dem Darlehensvertrag widersprechen - nach diesem sollte ein Landtagskandidat für den Fall seiner Wahl auf die Rückzahlung verzichten.

Lesen Sie auch: „Die AfD agiert stümperhaft“: Petry gibt Einblick in ihr Leben nach dem Parteiaustritt

Petry mit der „Blauen Gruppe“ im Landtag

Petry hatte bei der Bundestagswahl ein Direktmandat für die AfD gewonnen. Am Tag nach der Wahl gab sie aber bekannt, nicht der Bundestagsfraktion der AfD angehören zu wollen. Wenige Tage später trat sie ganz aus der AfD aus. Petry sitzt auch im sächsischen Landtag, wo sie mit mehreren ehemaligen AfD-Abgeordneten als sogenannte Blaue Gruppe auftritt.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Impfpflicht doch vor dem Omikron-Aus? FDP sendet neue Signale - SPD denkt nun an eine „Frist“
Politik

Impfpflicht doch vor dem Omikron-Aus? FDP sendet neue Signale - SPD denkt nun an eine „Frist“

Kommt die Impfpflicht noch? „Omikron ändert die Spielregeln“, heißt es aus der FDP. Die SPD hält am Plan fest - nennt aber eine neue Bedingung.
Impfpflicht doch vor dem Omikron-Aus? FDP sendet neue Signale - SPD denkt nun an eine „Frist“
Trauma Kinderkur: Studie sieht Kontinuitäten zum NS-Regime
Politik

Trauma Kinderkur: Studie sieht Kontinuitäten zum NS-Regime

Hunderttausende Kinder wurden vor allem in den 60er und 70er Jahren in berüchtigte Kinderkuren geschickt. Viele kamen traumatisiert zurück. Nordrhein-Westfalen legt nun …
Trauma Kinderkur: Studie sieht Kontinuitäten zum NS-Regime
„Maischberger“ heute zum Thema Pflege - mit diesen Gästen
Politik

„Maischberger“ heute zum Thema Pflege - mit diesen Gästen

Am Mittwochabend diskutiert Maischberger mit ihren Gästen über die Frage: Wird man als Pflegefall ausgenutzt und betrogen?
„Maischberger“ heute zum Thema Pflege - mit diesen Gästen
Nach Kasachstans blutigen Krawallen - Präsident entmachtet Seilschaften seines Vorgängers
Politik

Nach Kasachstans blutigen Krawallen - Präsident entmachtet Seilschaften seines Vorgängers

Die blutigen Ausschreitungen in Kasachstan sind beendet. Doch die Machstrukturen im Land bleiben in Bewegung - Präsident Tokajew räumt um.
Nach Kasachstans blutigen Krawallen - Präsident entmachtet Seilschaften seines Vorgängers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.