Heiderich: Koalition fördert Fahrradverkehr mit 90 Millionen Euro

Radtourismus wird gerade in unserer Region immer wichtiger"Besonderes für den heimischen Tourismus wird ein gutes Radwegeangebot immer wichtiger

"Besonderes für den heimischen Tourismus wird ein gutes Radwegeangebot immer wichtiger", sagt der Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich. So gehe beispielsweise der Deutsche Tourismusverband von einem Gesamtumsatz von 10 Milliarden Euro und über 22 Millionen Übernachtungen allein durch den Fahrradtourismus aus. "Davon profitieren auch unsere Gasthöfe und Hotels entlang von Fulda und Werra". Deshalb sei es gerade für unsere Region eine gute Nachricht, dass die christlich-liberale Bundesregierung - trotz aller erforderlichen Einsparungen - den Etat für den Fahrradverkehr mit jährlich rund 90 Millionen Euro stabil halten konnte.

Um die besondere Bedeutung des Fahrradverkehrs hervorzuheben veranstaltete der Deutsche Bundestag bereits zum 6. Mal seine jährliche Radwerbetour durch Berlin. Auf die Reise geschickt wurden die Abgeordneten von Bundestagsvizepräsident Hermann-Otto-Solms. Die Route führte diesmal rund 20km durch die östlichen Bezirke der Stadt. Damit sollen noch mehr Menschen motiviert werden auf das gesündeste, umweltschonendste und flexibelste Verkehrsmittel der Welt umzusteigen. "Das ist eine tolle Aktion die ich gerne unterstütze. Im Regierungsviertel bin ich ohnehin fast nur mit dem Rad unterwegs, weil es einfach viel schneller geht als mit dem Auto", so Heiderich.

Insgesamt habe der Bund in den vergangenen 10 Jahren gut 877 Millionen Euro in den Bau und Erhalt von Radwegen investiert. "Auch für 2012 stehen dafür über 70 Millionen Euro bereit, so Heiderich. Mit weiteren etwa 20 Millionen Euro werden zudem öffentliche Fahrradleitsysteme gefördert, um das Rad noch stärker als Teil des öffentlichen Nahverkehrs zu etablieren. Außerdem fließt ein Teil der Mittel in Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit", teilt der CDU-Politiker mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kanzlerkandidatur: „Nicht ohne die CSU“ - Söder spricht sich gegen AKK-Strategie aus

Der CSU-Vorstand will sich am Montag mit der Führungskrise in der CDU auseinandersetzen. Vor allem, weil die CSU in Sachen Kanzlerkandidat durchaus ein Wörtchen mitreden …
Kanzlerkandidatur: „Nicht ohne die CSU“ - Söder spricht sich gegen AKK-Strategie aus

Rechte Terrorzelle: Offenbar Moschee-Anschläge in sechs Kleinstädten geplant

Die Bundesanwaltschaft ging mit einer Razzia am Freitag gegen eine mutmaßliche rechtsterroristische Vereinigung vor. Die Verdächtigen hatten offenbar Anschläge geplant.
Rechte Terrorzelle: Offenbar Moschee-Anschläge in sechs Kleinstädten geplant

ARD-Talk „Anne Will“: Drastische Warnung von Ex-Minister - Söder und Baerbock im Clinch

War Thüringen nur das erste Beispiel? Steuert Deutschland ins politische Chaos? Beim TV-Talk „Anne Will“ wurden am Sonntag dicke Bretter gebohrt. Mit dabei sind drei …
ARD-Talk „Anne Will“: Drastische Warnung von Ex-Minister - Söder und Baerbock im Clinch

„Jeder weitere Tag...“ - CDU-Größe zählt Kanzlerin Merkel öffentlich an 

Wie lange kann sich Kanzlerin Angela Merkel noch im Amt halten? Eine CDU-Größe zählt sie nun öffentlich an. 
„Jeder weitere Tag...“ - CDU-Größe zählt Kanzlerin Merkel öffentlich an 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.