Diskussion um Grab des Altkanzlers

57.000 Euro: Wer zahlt die Beerdigung von Helmut Kohl (†87)?

+
Eine Kamera wacht über das Grab des Altkanzlers.

Ein würdiges Begräbnis sollte Altkanzler Helmut Kohl bekommen. Wenig würdevoll erscheint, dass die Kosten für Bestattung bislang nicht bezahlt sind - und das Grab noch ein Provisorium ist.

Speyer/Berlin - Mit seiner Politik polarisierte Helmut Kohl zu Lebzeiten immer wieder - nach seinem Tod im Sommer 2017 sollte der Kanzler der Wiedervereinigung aber mit großen Ehren zu Grabe getragen werden. 

Just die würdevolle Bestattung mit zahlreichen Ehrengästen in der Domstadt Speyer ist aber auch nach einem Vierteljahr noch ein Zankapfel: Denn wie viel der 57.000 Euro Kosten für das Altkanzler-Begräbnis letztendlich das Bundesinnenministerium übernehmen wird, das ist derzeit noch offen. Einstweilen bleibt die Stadt Speyer allein auf den Kosten sitzen.

Wie es zu dieser Situation kommen konnte und warum Helmut Kohls Grab immer noch ein Provisorium ist, das erfahren Sie in diesem Artikel von ludwigshafen24.de.* Wenn Sie über wichtige Nachrichten direkt auf ihrem Handy informiert werden wollen - Merkur.de hat dafür einen extra Service. Hier gibt es alle Infos dazu

fn

*ludwigshafen24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Video: Europäischer Trauerakt für Helmut Kohl

Video: Glomex

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament

Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur der radikalen Rechten in den USA, konzentriert sich einem Medienbericht zufolge jetzt …
US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament

Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu

Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 war der spanische Altkönig Juan Carlos weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Nun wird der 80-Jährige von seiner Vergangenheit …
Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Erstmals seit Beginn der Gaza-Proteste wird ein israelischer Soldat getötet. Israels Luftwaffe bombardiert daraufhin massiv im Gazastreifen, die Hamas erklärt eine …
Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern

Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten …
CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.