Wahlkampf skurril in Brandenburg

„Wer haut Verbrechern auf den Po?“: CDU-Wahlkampfsong erntet Spott im Netz

+
Ingo Senftleben: Der CDU-Politiker sorgt mit seinem Wahlkampf-Song für Lacher und gute Laune.

Peinlich oder genial? Dass das nahe beisammen liegen kann, beweist CDU-Politiker Ingo Senftleben mit seinem Wahlkampf-Song.

Update vom 29. Juli 2019: Der CDU Brandenburg ist im Wahlkampf ein peinlicher Flop unterlaufen: Die Partei muss eine Broschüre mit hoher Auflage neu drucken lassen - wegen eines Fotos mit einem ranghohen Polizisten.

„Wer haut Verbrechern auf den Po?“: CDU-Wahlkampfsong erntet Spott im Netz

Brandenburg - In knapp zwei Monaten wird gewählt - der Wahlkampf in Brandenburg geht in die heiße Phase. Mittendrin: Ingo Senftleben. Der CDU-Spitzenkandidat geht mit einem eigenen Song auf Stimmenfang. Im Netz erntet er für das kuriose Stück Musik viel Spott, aber auch Anerkennung. Und nein, der Song kommt nicht von der Satire-Sendung Extra3, die schon einige Politiker musikalisch auf die Schippe genommen hat. 

„Sie hören: Den musikalisch unterlegten Selbstmord der CDU“, urteilt ein Youtube-User gnadenlos, ein anderer verteidigt: „Ehrlich gesagt, finde ich Leute, die das peinlich finden, ziemlich spießig und humorlos.“

Ingo Senftleben: CDU-Kandidat sorgt mit Wahlkampfsong für Lacher

„Wer haut Verbrechern auf den Po? Ingo, Ingo! Mit wem kann man auch mal einen heben? Ingo Senftleben!“ Zugegeben, eine musikalische Meisterleistung ist der Wahlkampfsong nicht, und die Zeilen fallen für einen Politiker ungewohnt locker aus. Lustig ist das Stück allemal, es drängt sich aber die Frage auf: Erfrischend selbst-ironisch oder einfach peinlich? 

Offensichtlich orientiert sich das Lied grob am „Ebbe-Sand-Song“, den die Fans des FC Schalke 04 einst für ihren dänischen Stürmer gedichtet hatten und der als Umdichtung auf Köln-Stürmer Anthony Modeste schon ein Revival erlebt hatte. So wurde der Franzose in Deutschland sehr berühmt und hat mittlerweile auch einen Fan in der englischen Frauen-Nationalmannschaft.

Song von Ingo Senftleben: Kommentare im Netz gnadenlos

Die Netzgemeinde lässt es sich nicht nehmen, eigene Zeilen dazuzudichten: „Wer spielt mit den Rentnern Bingo? Und wem reicht auch ein kleiner Twingo?“, wird gespöttelt, „Wer scheißt auch gern mal nebens Klo?“

Ob das Liedchen für die CDU dazu beiträgt, die erstarkende AfD in Brandenburg hinter sich zu lassen, bleibt allerdings abzuwarten.

Neben den kleinen Peinlichkeiten bleibt natürlich die Politik das wichtige Thema im Wahlkampf. Wir geben Ihnen den Überblick darüber, wofür die Landtagswahl-Kandidaten in Brandenburg stehen.

mb

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Bluttests vor der Geburt auf Kassenkosten

Berlin (dpa) - Das oberste Entscheidungsgremium des Gesundheitswesens will heute festlegen, ob gesetzliche Krankenkassen künftig Bluttests vor der Geburt auf ein …
Entscheidung über Bluttests vor der Geburt auf Kassenkosten

Neuer Bundeswehr-Skandal? Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Spionage gegen Airbus

Gibt es einen neuen Skandal um die Bundeswehr? Nach einem Bericht wird wegen Spionage gegen Airbus ermittelt. Das Unternehmen soll Zugang zu Geheim-Akten gehabt haben.
Neuer Bundeswehr-Skandal? Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Spionage gegen Airbus

Vor Thüringen-Wahl: AfD-Chef Gauland ruft Landes-CDU zur Distanzierung von Merkel auf

Thüringens CDU-Spitzenkandidat Mohring hatte mangelnde Unterstützung der Bundespartei beklagt. AfD-Chef Gauland forderte nun von der Landes-CDU sich von Merkel zu …
Vor Thüringen-Wahl: AfD-Chef Gauland ruft Landes-CDU zur Distanzierung von Merkel auf

Umfrage zur Österreich-Wahl: Sebastian Kurz‘ ÖVP verliert leicht

Ende September findet in Österreich die Nationalratswahl statt. Umfragen zeigen, dass Sebastian Kurz mit seiner ÖVP aktuell in Führung liegt.
Umfrage zur Österreich-Wahl: Sebastian Kurz‘ ÖVP verliert leicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.