Atomprogramm

Iran: Neue US-Sanktionen sind «irrationale Entscheidung»

Ali Akbar Salehi, Chef der iranischen Atomenergieorganisation AEOI. Foto: Atomic Energy Organization of Iran/AP/dpa
+
Ali Akbar Salehi, Chef der iranischen Atomenergieorganisation AEOI. Foto: Atomic Energy Organization of Iran/AP/dpa

Teheran (dpa) - Der Iran hat die neuen US-Sanktionen gegen die iranische Atomenergieorganisation (AEOI) und Atomchef Ali-Akbar Salehi heruntergespielt.

«Diese irrationale Entscheidung ist ein Verzweiflungsakt seitens der Amerikaner, der jedoch keinerlei Einfluss auf den Fortschritt unseres Atomprogramms haben wird», sagte Außenamtssprecher Abbas Mussawi am Freitag. Salehi bezeichnete er als «herausragende wissenschaftliche und politische Persönlichkeit» im Land. Die Sanktionen gegen ihn reflektierten lediglich die Feindseligkeit der USA und Israels gegenüber iranischen Wissenschaftlern, sagte der Sprecher laut Nachrichtenagentur Isna.

Das US-Finanzministerium hatte die AEOI und deren Chef Salehi mit Sanktionen belegt. Als Grund nannte der Iran-Sondergesandte des US-Außenministeriums, Brian Hook, am Donnerstag Irans «kontinuierliche nukleare Eskalation». Die US-Regierung verdächtigt den Iran, den Bau von Atombomben anzustreben. Teheran bestreitet das. Irans Atomenergieorganisation ist offiziell für Irans ziviles Nuklearprogramm zuständig, inklusive der Urananreicherung. Im Süden des Irans gibt es ein Atomkraftwerk.

Infolge der neuen Sanktionen dürfen Amerikaner oder US-Unternehmen keine Geschäfte mit der Atomenergieorganisation oder Salehi mehr machen.

Nachrichtenagentur ISNA, Persisch

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Allgemeine Impfpflicht: Debatte am Mittwoch im Bundestag – Die vier Anträge im Überblick
Politik

Allgemeine Impfpflicht: Debatte am Mittwoch im Bundestag – Die vier Anträge im Überblick

Kommt die allgemeine Corona-Impfpflicht? Im Bundestag wird erstmals ausführlich darüber debattiert. Befürworter und Gegner positionieren sich.
Allgemeine Impfpflicht: Debatte am Mittwoch im Bundestag – Die vier Anträge im Überblick
Erneute Verfassungsbeschwerde gegen Klimagesetz
Politik

Erneute Verfassungsbeschwerde gegen Klimagesetz

Die Verschärfungen des deutschen Klimaschutzgesetzes geht einigen nicht weit genug. Mit Unterstützung der Deutschen Umwelthilfe ist in Karlsruhe nun eine weitere …
Erneute Verfassungsbeschwerde gegen Klimagesetz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.