EU-Kommissionspräsident

Juncker: Flüchtlingsaufnahme soll durch EU-Gelder belohnt werden

+
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat die Berücksichtigung der Integration von Flüchtlingen bei der Vergabe von EU-Geldern verteidigt.

Brüssel - „Das stößt nicht überall auf Zustimmung. Aber diesen Konflikt bin ich bereit auszutragen - im Dienste der europäischen Solidarität“, sagte Juncker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) (Samstag). „Jene, die in der Migrationskrise viel geleistet haben - Griechenland, Italien, aber vor allem Deutschland - haben die Anerkennung der anderen verdient.“ Deshalb werde die Zuweisung von EU-Mitteln künftig an neue Kriterien geknüpft.

Diese Haltung hat sich zuletzt beim Kommissionsvorschlag für die Ausgestaltung des europäischen Struktur- und Investitionsfonds zwischen 2021 bis 2027 gezeigt. Erstmals soll Migration bei der Verteilung der Strukturmittel eine Rolle spielen, wie aus den am Dienstag präsentierten Vorschlägen hervorgeht. Demnach sollen für jeden zwischen 2013 und 2016 angekommenen Nicht-EU-Bürger 2800 Euro in die EU-Staaten fließen. Abgezogen werden diejenigen, die das Land wieder verlassen haben. Für Deutschland ergibt das eine Summe von rund 4,5 Milliarden Euro.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Handelskonflikt mit China: Trump verzückt US-Farmer mit Milliarden-Spritze

Die USA befinden sich im Handelsstreit mit China, involviert sind auch die Tech-Giganten beider Länder. Für die amerikanischen Farmer gibt es unterdessen eine gute …
Wegen Handelskonflikt mit China: Trump verzückt US-Farmer mit Milliarden-Spritze

Youtuber Rezo beschwört „Zerstörung der CDU“: Amthor produziert Antwort - doch Partei macht Kehrtwende

YouTuber Rezo startet mit „Zerstörung der CDU“ eine 55-minütige Schimpftirade gegen sämtliche Parteien. Millionen haben ihn gesehen. Auch ein AfD-Politiker unterstützt …
Youtuber Rezo beschwört „Zerstörung der CDU“: Amthor produziert Antwort - doch Partei macht Kehrtwende

Europawahl in den Niederlanden: Erste Prognose deutet Überraschungssieg an

In den Niederlanden fand die Europawahl bereits am 23. Mai statt. Laut Umfragen führte die nationalkonservative FvD und die konservativ-liberale VVD. Doch nun die …
Europawahl in den Niederlanden: Erste Prognose deutet Überraschungssieg an

Böhmermann und das Strache-Video: Neue brisante Informationen aufgetaucht

Jan Böhmermann hat die Verbreitung des für FPO-Politiker Heinz-Christian Strache so folgenschweren Ibiza-Videos offenbar beschleunigt. Das geht aus einem Bericht hervor.
Böhmermann und das Strache-Video: Neue brisante Informationen aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.