Ethische Prinzipien

Kabinett berät über Subventionen und Computerautos

+
Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kommt in Berlin zu einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett befasst sich heute unter anderem mit ethischen Prinzipien für teilweise selbstfahrende Autos. Verkehrsminister Dobrindt (CSU) hatte dazu eine Expertenkommission eingesetzt, die Ende Juni Empfehlungen für die Programmierung computergesteuerter Fahrfunktionen vorlegte.

Daraus soll nun ein "Maßnahmenplan" entwickelt werden. Unter anderem sollen bei Unfällen Personenschäden vermieden und lieber Sachschäden in Kauf genommen werden. Weiteres Kabinettsthema ist der Subventionsbericht der Bundesregierung. Darin geht es um Finanzhilfen und Steuervergünstigungen von 2015 bis 2018.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zunahme von Messerattacken? Seehofer warnt vor „Weltuntergangsszenarien“

Der Sturzflug bei SPD und Union geht weiter. Die Grünen etablieren sich als zweitstärkste Kraft. Ober-Genossin Nahles gibt sich kämpferisch. Horst Seehofer warnt vor …
Zunahme von Messerattacken? Seehofer warnt vor „Weltuntergangsszenarien“

Donald Trump will Atomwaffen-Abkommen mit Russland aufkündigen

Weiterer Rückschlag für die Beziehungen zwischen Washington und Moskau: Die USA stehen nach den Worten von Präsident Donald Trump kurz vor dem Rückzug aus dem mit …
Donald Trump will Atomwaffen-Abkommen mit Russland aufkündigen

Nach historischer Pleite: Muss Bayerns SPD-Chefin Kohnen heute ihren Hut nehmen?

Nach der Landtagswahl in Bayern verhandeln die CSU und Freien Wählern über eine Koalition - und die Christsozialen streiten über ihre Wahlpleite. Wie geht es außerdem …
Nach historischer Pleite: Muss Bayerns SPD-Chefin Kohnen heute ihren Hut nehmen?

Vor der Wahl in Hessen: Schäfer-Gümbel fordert klarere Abgrenzung zu den Grünen

Kommt das GroKo-Ende in zwei Wochen nach der Hessen-Wahl? Alle Informationen finden Sie im News-Ticker zur Landtagswahl 2018 in Hessen.
Vor der Wahl in Hessen: Schäfer-Gümbel fordert klarere Abgrenzung zu den Grünen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.