Anhebung schon im Juli beschlossen

„Schrittweise steigen“: Merkel will höhere Löhne für Pflegekräfte

+
Voll im Wahlkampf-Modus: Angela Merkel umgarnt die Pflegekräfte.

Im Endspurt des Wahlkampfs zieht Angela Merkel die nächste Trumpfkarte. Diesmal hat es die Kanzlerin auf die Pflegekräfte abgesehen.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt eine bessere Bezahlung für Pflegekräfte an. Die derzeitige Entlohnung sei "im Hinblick auf die Belastungen, die dieser Beruf mit sich bringt, nicht angemessen", sagte Merkel der Bild am Sonntag. Ein Teil des Lohnunterschieds zwischen Männern und Frauen hänge in Deutschland auch mit der unterschiedlichen Bewertung der Berufe zusammen - "also zum Beispiel Pflegeberufe im Vergleich zu Mechatronikern oder Elektriker", sagte Merkel. "Wir müssen daran arbeiten, dass die Gehälter schrittweise weiter steigen."

Verbesserungsbedarf sieht Merkel noch in einem anderen Punkt: "Viele Pflegekräfte sagen uns: Wir würden viel lieber mehr Zeit für die Menschen haben." Deshalb müsse auch der Personalschlüssel überarbeitet werden.

Derzeit sind in der Pflege viele Stellen unbesetzt. Im Juli hatte das Bundeskabinett eine Erhöhung des Mindestlohns für Pflegekräfte verabschiedet. Der Mindestlohn soll am Jahreswechsel im Westen auf 10,55 und im Osten auf 10,05 Euro steigen. Dies entspricht einem Plus von 3,4 Prozent im Westen und 5,8 Prozent im Osten. Die Verordnung gilt für Pflegebetriebe.

Das könnte Sie auch interessieren

Junger Krankenpfleger liest Merkel in TV-Show gehörig die Leviten

TV-Streit eskaliert: Schulz wirft Merkel Arroganz vor

Fragen zu unbequem für Merkel? ZDF lädt Berliner Terror-Opfer aus Sendung aus

Offenbar 2250 Straftaten im Zusammenhang mit Bundestagswahlkampf

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliches Opfer von Kavanaugh fordert FBI-Untersuchung

Washington (dpa) - Die Frau, die dem Wunschkandidaten von US-Präsident Donald Trump für den Supreme Court sexuelle Übergriffe vorwirft, fordert vor ihrer Aussage vor dem …
Mutmaßliches Opfer von Kavanaugh fordert FBI-Untersuchung

Journalist Yücel klagt Steinmeier an: Erdogan ein „Verbrecher“ und „Gangster“

Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher. Der News-Ticker zur Türkei.
Journalist Yücel klagt Steinmeier an: Erdogan ein „Verbrecher“ und „Gangster“

„Das ist doch irre“: Seehofer befördert Maaßen - und bringt damit SPD in Rage

Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Der Verfassungsschutzpräsident wird …
„Das ist doch irre“: Seehofer befördert Maaßen - und bringt damit SPD in Rage

“Hart aber Fair“: Experte spricht über neuen Flüchtlings-“Trick“ bei Abschiebungen

Am Montagabend ging es in der Sendung „Hart aber fair“ um ein Thema, das für viele Diskussionen in der Gesellschaft sorgt: Abschiebungen. Ein heikler Talk bei Frank …
“Hart aber Fair“: Experte spricht über neuen Flüchtlings-“Trick“ bei Abschiebungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.