Nordkoreanischer Diktator

Kim Jong Un soll über 340 Hinrichtungen befohlen haben

Seoul - In den vergangenen fünf Jahren soll der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un einem Bericht zufolge mehr als 340 Hinrichtungen befohlen haben.

Bei rund 140 Hingerichteten soll es sich um hochrangige Beamte des Regimes, der nordkoreanischen Arbeiterpartei oder des Militärs handeln, wie die regierungsnahe südkoreanische Denkfabrik „Institute of National Security Strategy“ in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht schrieb.

Christopher Green, Nordkorea-Forscher an der Universität Leiden, sagte: „Die exakte Anzahl an Hinrichtungen sollte man nicht überbewerten, schließlich besteht bei solchen Informationen aus Nordkorea immer ein hohes Risiko an Ungenauigkeit.“ Zudem lege der Bericht weder Methoden offen dar noch füge er eine Referenzliste bei. Der britische Nordkorea-Experte gab darüber hinaus zu bedenken, dass das „Institute of National Security Strategy“ dem südkoreanischen Geheimdienst unterstehe. Dieser habe ein Interesse, das nordkoreanische Regime als möglichst brutal und gewalttätig

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bundestagswahl 2021: Alle Ergebnisse aus Kassel
Politik

Bundestagswahl 2021: Alle Ergebnisse aus Kassel

Wie stimmt Kassel bei der Bundestagswahl 2021 im Detail ab? Wir sagen Ihnen, wie Ihre Nachbarschaft wählt – mit interaktiven Karten und Ergebnissen aus Stadtteilen und …
Bundestagswahl 2021: Alle Ergebnisse aus Kassel
Wahlkampfabschlüsse der Kanzlerkandidaten - Union holt auf
Politik

Wahlkampfabschlüsse der Kanzlerkandidaten - Union holt auf

SPD, Union und Grüne laden zu offiziellen Abschlussveranstaltungen im Bundestagswahlkampf. Zuvor lieferten sich die Parteien einen TV-Schlagabtausch. In einer neuen …
Wahlkampfabschlüsse der Kanzlerkandidaten - Union holt auf
Klimaprotest von Fridays for Future kurz vor der Wahl
Politik

Klimaprotest von Fridays for Future kurz vor der Wahl

Rund 450 Aktionen planen die Aktivisten von Fridays for Future an diesem Freitag allein in Deutschland - zwei Tage vor der Bundestagswahl. Doch es gibt auch Kritik an …
Klimaprotest von Fridays for Future kurz vor der Wahl
Corona in Deutschland: RKI veröffentlicht neue Fallzahlen - Inzidenz sinkt
Politik

Corona in Deutschland: RKI veröffentlicht neue Fallzahlen - Inzidenz sinkt

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die neuen Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. Die Inzidenz sinkt weiter. Dennoch äußert Jens Spahn warnende Worte.
Corona in Deutschland: RKI veröffentlicht neue Fallzahlen - Inzidenz sinkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.