Klausurtagung der FDP: "Schwalm-Eder muss zukunftsfit werden"

+
(v.li.): Dr. Ortwin Sprenger, Nils Weigand, Wiebke Knell, Dieter Posch (Kreisausschuss), Prof. Ludwig-Georg Braun und Georg Albert (Fraktionsgeschäftsführer). Foto: Privat

Die Kreistagsfraktion der FDP traf sich in Melsungen zu einer Klausurtagung. Das Ergebnis: "Schwalm-Eder muss zukunftsfit werden!"

Melsungen/Schwalm-Eder. Um aktuelle kommunalpolitische Themen zu diskutieren, traf sich die Kreistagsfraktion der FDP-Schwalm-Eder in Melsungen zu einer Klausurtagung.

Dort erklärte Fraktionsvorsitzende Wiebke Knell: "Wir Freie Demokraten sind im Frühjahr bei der Kommunalwahl mit dem Motto ,Schwalm-Eder zukunftsfit machen’ angetreten, weil es unser Ziel ist, unseren Kreis so aufzustellen,  dass er weiterhin für Menschen und Unternehmen attraktiv ist." Dazu gehöre, das wichtige Thema Digitalisierung voranzutreiben und nicht hinzunehmen, dass der ländliche Raum ‚digitale Provinz‘ bleibe. Auch die Menschen im Schwalm-Eder-Kreis sollen die Chancen des digitalen Fortschritts ergreifen können – privat, im Arbeitsleben sowie in der Schule. Laut FDP solle der Schwalm-Eder-Kreis führend in diesem Bereich in Nordhessen werden.

Ein weiteres Thema, mit dem sich die Partei beschäftigte, war die Organisationsstruktur des Kreises. Hier sei ein "Update" nötig, berichtet Kreisvorsitzender Nils Weigand. "Angesichts des demografischen Wandels muss die Kreisverwaltung mehr Aufgaben mit weniger Personal erledigen, eine Verwaltungsreorganisation ist dazu dringend notwendig", sagt er.

Auch über die Anforderungen an den Ersten Kreisbeigeordneten diskutierten die Liberalen. Hier gebe es den Anspruch, dass der Erste Kreisbeigeordnete die Digitalisierung vorantreiben sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten

Der Bürgerkrieg in den USA ist seit 152 Jahren beendet, präsent ist er mancherorts dennoch: Eines dieser Denkmäler war Auslöser für die Zusammenstöße von Charlottesville.
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten

Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren

In den Ruhestand will Volker Bouffier nicht. Stattdessen will für eine weitere Amtszeit als hessischer Ministerpräsident kandidieren.
Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren

Parlament in Venezuela offiziell entmachtet

Mehrfach hatte sich das Parlament geweigert, Dekrete der Verfassungsgebenden Versammlung anzuerkennen, die von Präsident Maduro eingerichtet worden war. Nun wurde es …
Parlament in Venezuela offiziell entmachtet

Rechte „Identitäre Bewegung“ beendet Aktion im Mittelmeer

Sie fingen Migranten ab und brachten sie zurück nach Afrika. Doch nun ist die Aktion beendet, vorerst, erklärt die Bewegung auf Facebook. 
Rechte „Identitäre Bewegung“ beendet Aktion im Mittelmeer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.