„Sehr gut vorstellbar“

Kramp-Karrenbauer für Frauen im katholischen Priesteramt

+
Annegret Kramp-Karrenbauer.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer kann sich katholische Priesterinnen „sehr gut vorstellen“.

Saarbrücken - „Ich weiß aber auch, wie schwierig dieses Thema in der katholischen Weltkirche ist“, sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. „Für mich wäre es ein erster wichtiger Schritt, dass Frauen auch für das Diakonat zugelassen werden.“ Das Diakonat ist die erste Weihestufe in der katholischen Kirche, es folgen Priester und Bischof. Bisher sind in allen drei Stufen nur Männer erlaubt.

Angesichts des Priestermangels sei es notwendig, dass neben Priestern auch andere in die seelsorgerische Arbeit in den Pfarreien einstiegen, sagte die Ministerpräsidentin. Dies seien heute zum Teil Diakone, aber auch Gemeindereferentinnen. „Und mir kann niemand erklären, warum es Gemeindereferenten gibt, aber warum es nicht möglich sein sollte, Frauen mindestens zum Diakonat zuzulassen.“

Die Zulassung von Frauen zum Diakonat „würde, meine ich, schon einigen Druck wegnehmen. Und deswegen hoffe ich, dass wir bei diesem Thema auch vorankommen“, sagte Kramp-Karrenbauer. Es sei „das Bohren dicker Bretter. Und wenn wir das erste Loch schon gebohrt hätten, wäre ich schon mal im ersten Schritt ganz zufrieden.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Merkel setzt auf Fortschritte bei Elektroautos - Steuererleichterungen im Wohnungsbau beschlossen

Der Vorfall hatte tagelange Demonstrationen ausgelöst. Nun ist ein Beschuldigter der tödlichen Messerattacke in Chemnitz offenbar auf freiem Fuß. Merkel ist unterdessen …
Merkel setzt auf Fortschritte bei Elektroautos - Steuererleichterungen im Wohnungsbau beschlossen

Nordkoreas Machthaber plant Abrüstungsschritte

Nordkoreas Machthaber ist immer für Überraschungen gut. Jetzt will Kim wichtige Atom- und Raketenanlagen demontieren - wenn US-Präsident Trump auf ihn zugeht. Kommen die …
Nordkoreas Machthaber plant Abrüstungsschritte

Rekordsumme: 27,5 Millionen Dollar für Missbrauchsopfer

Die katholische Kirche von New York zahlt vier Opfern des sexuellen Missbrauchs durch einen Religionslehrer die Rekordsumme von 27,5 Millionen Dollar (23,5 Millionen …
Rekordsumme: 27,5 Millionen Dollar für Missbrauchsopfer

Jedes dritte Kind aus Konfliktländern kann nicht zur Schule

New York (dpa) - In Krisen- und Konfliktländern kann jedes dritte Kind im Alter zwischen 5 und 17 Jahren nach UN-Angaben keinen Schulunterricht besuchen.
Jedes dritte Kind aus Konfliktländern kann nicht zur Schule

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.