19,2 Mio Klinik-Aufenthalte

Krankenhaus-Kosten deutlich gestiegen

+
Die Gesamtkosten der Krankenhäuser (einschließlich der Kosten für die Ambulanz sowie Forschung und Lehre) lagen 2015 bei 97,3 Milliarden Euro. Foto: Sven Hoppe

Wiesbaden (dpa) - Ein im Krankenhaus stationär behandelter Patient hat 2015 im Schnitt 4378 Euro gekostet. Das waren 3,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Abgerechnet wurden 2015 rund 19,2 Millionen Krankenhaus-Aufenthalte. Insgesamt stiegen die Kosten der stationären Versorgung auf rund 84,2 Milliarden Euro. Das waren 3,8 Prozent mehr als 2014.

Am höchsten waren die Kosten je Fall in Hamburg mit 5 013 Euro, am niedrigsten in Brandenburg mit 3 953 Euro. Die stärkste Kostensteigerung verzeichnete Schleswig-Holstein mit fünf Prozent, den geringsten Anstieg das Saarland mit 0,7 Prozent.

Die regionalen Unterschiede sind laut Bundesamt auch strukturell bedingt. Sie seien vom Versorgungsangebot sowie von der Art und Schwere der behandelten Erkrankungen beeinflusst.

Die Gesamtkosten der Krankenhäuser (einschließlich der Kosten für die Ambulanz sowie Forschung und Lehre) lagen 2015 bei 97,3 Milliarden Euro (2014: 93,7 Milliarden Euro). Sie setzten sich im wesentlichen aus den Personalkosten von 58,5 Milliarden Euro (+4,1 Prozent), den Sachkosten von 36,2 Milliarden Euro (+3,4 Prozent) sowie den Aufwendungen für den Ausbildungsfonds von 1,3 Milliarden Euro (+4,3 Prozent) zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulz: SPD-Mitglieder entscheiden Regierungsbeteiligung

Also doch große Koalition? Nach ihrem harschen Nein zu einer weiteren GroKo bewegen sich die Sozialdemokraten allmählich in eine andere Richtung. Möglichst behutsam, um …
Schulz: SPD-Mitglieder entscheiden Regierungsbeteiligung

Schulz will Parteibasis über SPD-Regierungsbeteiligung abstimmen lassen

Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige für das Scheitern von Jamaika ist - unterdessen könnte eine bereits abgeschriebene Lösung wieder aktuell werden. Alle …
Schulz will Parteibasis über SPD-Regierungsbeteiligung abstimmen lassen

Anschlag auf Moschee in Ägypten - Mindestens 54 Tote

Bei einem Anschlag auf eine Moschee auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind nach Angaben aus lokalen Sicherheitskreisen mindestens 54 Menschen getötet worden.
Anschlag auf Moschee in Ägypten - Mindestens 54 Tote

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Die Ära Mugabe ist nach fast vier Jahrzehnten endgültig zu Ende. Sein Nachfolger Mnangagwa will die siechende Wirtschaft des Landes reanimieren. Mugabe soll indes als …
Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.