In Russland

Kreml: Putin trifft Kim Jong Un noch im April

+
Kim Jong Un und Wladimir Putin sollen sich noch im April in Russland treffen.

Der russische Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un wollen sich nach Angaben der Präsidialverwaltung in Moskau noch in diesem Monat in Russland treffen.

Moskau - Auf Einladung Putins werde Kim Jong Un in der zweiten Aprilhälfte in Russland erwartet, teilte der Kreml am Donnerstag in Moskau mit. Der Kreml hatte die Vorbereitungen für ein solches Treffen bereits seit Tagen bestätigt. 

Einmal mehr gab es aber Angaben weder zum Ort noch zum Zeitpunkt des Treffens. Russische Medien berichteten, dass das Treffen in Wladiwostok im äußersten Osten Russlands und damit in der Nähe der nordkoreanischen Grenze vorbereitet werde. Als mögliche Termine wurden der 23. oder 24. April genannt. Bestätigt ist das aber nicht.

Darum trifft Putin Kim Jong Un

Moskau setzt sich für eine Lockerung der Sanktionen im Gegenzug für ein Entgegenkommen Pjöngjangs beim umstrittenen Atomprogramm ein. Aktuell geht es nach russischen Medienangaben darum, dass Zehntausende nordkoreanische Gastarbeiter das Land verlassen müssten. Ende Februar hatte Kim US-Präsident Donald Trump zum zweiten Mal getroffen. Die Begegnung war vorzeitig abgebrochen worden.

Gerade war bekannt geworden, dass Nordkorea im Beisein von Kim Jong Un eine neue taktische Lenkwaffe getestet hat. US-Experten schlugen zudem Alarm, dass erneut Aktivitäten in einer nordkoreanischen Atomanlage beobachtet worden seien.

Wegen einer möglichen russischen Einmischung in die US-Wahlen könnten am Donnerstag neue Details ans Licht kommen. Der Mueller-Bericht könnte für Donald Trump problematisch sein. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der entzauberte Favorit: Joe Biden und die Ukraine-Affäre

Für die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA steht die nächste große Fernsehdebatte an. In ihrem Rennen hat sich einiges verschoben - auch und gerade durch …
Der entzauberte Favorit: Joe Biden und die Ukraine-Affäre

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Die USA fordern ein Ende der türkischen Militäroffensive in Syrien. Sanktionen gegen türkische Minister beeindrucken jedoch kaum. Weder die türkische Wirtschaft noch die …
Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

„Was geht eigentlich bei euch im Kopf vor?“ - Heftige Vorwürfe gegen Plasberg und Co-Moderatorin Büscher

Frank Plasberg will in seiner „Hart aber fair“-Sendung Antisemitismus diskutieren - doch er und sein Team sehen sich schnell selbst Vorwürfen ausgesetzt.
„Was geht eigentlich bei euch im Kopf vor?“ - Heftige Vorwürfe gegen Plasberg und Co-Moderatorin Büscher

Türkisches Café bei Kurden-Demonstration attackiert

Zerbrochene Fensterscheiben und Verletzte: In Herne läuft eine Demonstration von Kurden gegen die türkische Militäroffensive in Syrien aus dem Ruder.
Türkisches Café bei Kurden-Demonstration attackiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.