Kanzlerschaft endet

Kretschmann zu Merkel: Werden sie vermissen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht in Tübingen. Foto: Christoph Schmidt/dpa
+
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht in Tübingen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Die Kanzlerschaft von Angela Merkel neigt sich dem Ende entgegen. «Ich bin überzeugt davon, dass uns diese Kanzlerin fehlen wird», sagt Baden-Württembergs Regierungschef Kretschmann.

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) schaut dem Ende der Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU) mit Wehmut entgegen.

«Ich bin überzeugt davon, dass uns diese Kanzlerin fehlen wird», sagte Kretschmann im Interview mit der «Heilbronner Stimme», dem «Mannheimer Morgen» und dem «Südkurier». Sie fehle künftig nicht nur wegen ihrer Politik in Zeiten der Corona-Pandemie, sondern auch wegen ihres Umgangs mit den vielen autoritären Regimen und Regierungschefs in der ganzen Welt.

Merkel sei eine krisenerfahrene Regierungschefin. Sie habe Ausdauer und einen langen Atem. «Ihre unprätentiöse Art ist etwas, was sehr gut zu einer Krisenpolitikerin passt. Wohin man in der Welt auch kommt, beneiden uns alle um eine solche Kanzlerin», lobte Kretschmann die Arbeit der CDU-Politikerin. Das Amt tauschen will der Grünen-Politiker mit ihr nicht. Er sei ganz froh darüber, dass er nur Ministerpräsident sei, und nicht mit den Putins, Trumps und Orbans dieser Welt telefonieren müsse.

Schon in Zeiten der Flüchtlingskrise hatte Kretschmann seine Sympathie für Merkel öffentlich bekundet. Damals erklärte der Grüne-Politiker, er bete für die Kanzlerin.

© dpa-infocom, dpa:201010-99-894860/4

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

CDU-Beben! Werteunion-Chef Max Otte vor Partei-Ausschluss: Merz greift nach AfD-Nominierung durch
Politik

CDU-Beben! Werteunion-Chef Max Otte vor Partei-Ausschluss: Merz greift nach AfD-Nominierung durch

Die AfD will bei der Bundespräsidentenwahl einen Kandidaten stellen: Max Otte, CDU-Politiker und Chef der Werteunion. Die CDU reagiert nun deutlich.
CDU-Beben! Werteunion-Chef Max Otte vor Partei-Ausschluss: Merz greift nach AfD-Nominierung durch
DDR-Haubitzen für die Ukraine? Scholz und Baerbock stehen plötzlich vor einem neuen Dilemma
Politik

DDR-Haubitzen für die Ukraine? Scholz und Baerbock stehen plötzlich vor einem neuen Dilemma

Nein zu Waffenlieferungen: Das ist die Devise von Scholz und Baerbock im Ukraine-Konflikt mit Russland. Doch einige DDR-Haubitzen bringen die Regierung jetzt in die …
DDR-Haubitzen für die Ukraine? Scholz und Baerbock stehen plötzlich vor einem neuen Dilemma
Impfpflicht-Debatte im Bundestag: Müssen sich Scholz und Lauterbach mit einem Kompromiss begnügen?
Politik

Impfpflicht-Debatte im Bundestag: Müssen sich Scholz und Lauterbach mit einem Kompromiss begnügen?

Am Mittwoch wird im Bundestag über die Impfpflicht diskutiert. Davor zeichnen sich drei mögliche Szenarien ab. Wird es am Ende ein Kompromiss? Alle Infos im News-Ticker.
Impfpflicht-Debatte im Bundestag: Müssen sich Scholz und Lauterbach mit einem Kompromiss begnügen?
Umfrage: Impfpflicht trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei
Politik

Umfrage: Impfpflicht trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei

Der Bundestag berät heute erstmals über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. 62 Prozent der Menschen in Deutschland glauben, dass eine Impfpflicht zur …
Umfrage: Impfpflicht trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.