Vehältnis Washington-Moskau

Lawrow kritisiert Obamas Russland-Ratschlag an Trump

+
Sergej Lawrow

Lima - Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Berliner Ratschlag des US-Präsidenten Barack Obama an seinen gewählten Nachfolger Donald Trump kritisiert, sich Russland nicht zu sehr anzunähern.

Das könne kaum im Interesse des amerikanischen Volkes sein, sagte Lawrow am Freitag dem Moskauer Staatsfernsehen. „Die russisch-amerikanischen Beziehungen sind schlecht. Wenn Präsident Obama möchte, dass dies so bleibt, ist dies vermutlich nicht im Interesse der amerikanischen Bevölkerung“, sagte der Chefdiplomat.

Obamas Äußerungen beim Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstagabend seien widersprüchlich. „Bei allen Kontakten mit Präsident Wladimir Putin hat Obama betont, dass die bilateralen Beziehungen der Schlüssel zur Lösung etwa des Syrienkonflikts sind“, sagte Lawrow am Rande des APEC-Gipfels in Lima.

Der scheidende Präsident habe in vielen Situationen Vernunft walten lassen. „Ich hoffe, dass er diesen Teil des Erbes der neuen Regierung in Washington übergeben wird“, betonte Lawrow.

Dem Kreml zufolge plant Putin beim Gipfel in Peru kein Treffen mit Obama. Eine kurze Begegnung galt aber Medien zufolge als möglich. Zuletzt trafen sich beide im September beim G-20-Gipfel in China.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme

In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen wurden verletzt, mindestens 13 starben. Die Polizei bestätigte zwei Festnahmen.
News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme

Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton

Donald Trump hat sich nach dem Anschlag in Barcelona mal wieder zu einem absurden Vergleich auf Twitter verstiegen. Der US-Präsident erinnerte an eine erwiesenermaßen …
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton

Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft

Sachsen bleibt für Politiker ein heikles Pflaster, die "Wutbürger" pöbeln weiter. Wahlkampfauftritte der Kanzlerin werden genutzt, um Stimmung gegen "die da oben" zu …
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft

Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht

Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.