FDP-Chef lehnt ab

Lindner gegen Jamaika-Neuanlauf bei SPD-Nein zu GroKo

Lindner rechnet im Fall eines Neins mit einer raschen Neuwahl. Foto: Kay Nietfeld
+
Lindner rechnet im Fall eines Neins mit einer raschen Neuwahl. Foto: Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner lehnt für den Fall eines Neins der SPD zu einer großen Koalition neue Jamaika-Gespräche ab. Das ergebe vor den nächsten Wahlen keinen Sinn, sagte Lindner den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

«Denn die Konstellation hat sich seit November ja nicht verändert.» Beim SPD-Sonderparteitag in Bonn stimmen am Sonntag 600 Delegierte darüber ab, ob das Sondierungsergebnis ausreicht und ihre Partei in förmliche Vertragsverhandlungen mit CDU und CSU einsteigen soll. Lindner rechnet im Fall eines Neins mit einer raschen Neuwahl. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werde eine Minderheitsregierung scheuen, so der FDP-Vorsitzende.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kremlpartei feiert Wahlsieg trotz Manipulationsvorwürfen
Politik

Kremlpartei feiert Wahlsieg trotz Manipulationsvorwürfen

Die Wahl der neuen Staatsduma galt als wichtiger Stimmungstest für den russischen Präsidenten Putin. Die Kremlpartei Geeintes Russland hat sich wohl erneut als stärkste …
Kremlpartei feiert Wahlsieg trotz Manipulationsvorwürfen
TV-Triell: Baerbock schießt gegen Laschet – und macht klar: „Zeit, dass die Union in die Opposition geht“
Politik

TV-Triell: Baerbock schießt gegen Laschet – und macht klar: „Zeit, dass die Union in die Opposition geht“

Im dritten TV-Triell zwischen Laschet, Scholz und Baerbock kam es zum letzten verbalen Schlagabtausch zwischen den Kanzlerkandidaten der großen Parteien.
TV-Triell: Baerbock schießt gegen Laschet – und macht klar: „Zeit, dass die Union in die Opposition geht“
Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Politik

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Kurz vor der Bundestagswahl 2021: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet muss sich in der ARD-Wahlarena gegen gleich zwei knallharte Thesen wehren. Die Sendung im Ticker zum …
Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Baerbock lässt bei Diskussion um Elektro-Autos nicht locker - Gast reagiert genervt: „Ach bitte“
Politik

Baerbock lässt bei Diskussion um Elektro-Autos nicht locker - Gast reagiert genervt: „Ach bitte“

Am Donnerstagabend stellte sich die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock den Fragen des Publikums in „Klartext, Frau Baerbock!“. Die Sendung zum Nachlesen.
Baerbock lässt bei Diskussion um Elektro-Autos nicht locker - Gast reagiert genervt: „Ach bitte“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.