Rechnerisch möglich

Lindner: "Ich glaube nicht mehr an ein Jamaika-Bündnis"

+
Nicht nur Lindner, auch die Grünen sind seit längerem skeptisch. Foto: Matthias Balk

Berlin (dpa) - Weniger als zwei Wochen vor der Wahl ist der FDP-Vorsitzende Christian Lindner von der Option einer Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP abgerückt. "Ich glaube nicht mehr an ein Jamaika-Bündnis", sagte Lindner der "Berliner Zeitung".

Er verwies erneut auf die Einwanderungspolitik der Grünen. "Ich sehe nicht, wie es mit den Grünen gelingen könnte, eine humanitäre, aber zugleich rationale Zuwanderungsstrategie umzusetzen."

Lindner geht zudem davon aus, dass die Grünen eine Koalition allein mit der Union anstreben. "Die Grünen setzen alles auf Schwarz-Grün. Sonst gehen die in die Opposition, prognostiziere ich."

Ein Jamaika-Bündnis ist derzeit neben einer großen Koalition rechnerisch möglich. Allerdings betrachten sowohl die FDP als auch die Grünen diese Möglichkeit im Bund seit längerem skeptisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine taumelnde Koalition und die Angst in der Geisterbahn

"Eine neue Dynamik für Deutschland" - so ist der Koalitionsvertrag von Union und SPD überschrieben. Eine Dynamik gibt es gerade vor allem beim Abwärtstrend der …
Eine taumelnde Koalition und die Angst in der Geisterbahn

Polnische Regionalwahlen als Stimmungstest

Die Regionalwahlen in Polen können Jaroslaw Kaczynskis umstrittene PiS-Partei laut Umfragen weiter stärken. Experten sehen die Wahl sogar als Wegweiser für den …
Polnische Regionalwahlen als Stimmungstest

Sonntagstrend: Union und SPD auf Allzeit-Tief abgerutscht

Der Sturzflug bei SPD und Union geht weiter. Die Grünen etablieren sich als zweitstärkste Kraft. Ober-Genossin Nahles gibt sich kämpferisch. Horst Seehofer warnt vor …
Sonntagstrend: Union und SPD auf Allzeit-Tief abgerutscht

Kritik an Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

In Saudi-Arabien herrscht allein der Monarch, auf Basis des islamischen Rechts. Wahlen und Parteien gibt es nicht. Nun wurde ein bekannter Regimekritiker getötet. Wie …
Kritik an Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.