ZDF-Sendung „Menschen 2017“

Lindner und Pflege-Azubi wollen zwei Tage gemeinsam verbringen - es ist Merkels Levitenleser

Der junge Krankenpfleger war von der Antwort der Kanzlerin enttäuscht.
+
Der junge Krankenpfleger war von der Antwort der Kanzlerin enttäuscht.

FDP-Chef Christian Lindner will den Alltag eines Pflegers kennenlernen. Es handelt sich dabei um den Auszubildenden, der Angela Merkel in einer Wahlkampf-Sendung harsch anging.

Hamburg - FDP-Chef Christian Lindner und der aus einer Wahlkampfsendung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bekanntgewordene Pflegeauszubildende Alexander Jorde wollen zwei Tage miteinander verbringen, um den Alltag des jeweils anderen kennenzulernen. 

„Ich biete ihnen an: Ich begleite Sie einen Tag, und Sie begleiten mich einen Tag“, sagte Lindner zu Jorde in der Aufzeichnung der Sendung „Menschen 2017“, die am Donnerstag (22.15 Uhr) im ZDF ausgestrahlt wird.

Der 21-jährige Auszubildende aus Hildesheim willigte ein. Zuvor hatte er erneut auf den Pflegenotstand in Deutschland aufmerksam gemacht und gesagt: „Mir war nicht bekannt, dass sich die FDP besonders für die Pflege stark macht.“ Jorde hatte Merkel im September in der ARD-„Wahlarena“ zur Rede gestellt und Erfahrungen aus seinem Arbeitsalltag geschildert. Seine Aktion brachte ihm damals ein großes Medienecho ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Maut-Betreiber widerspricht Scheuer in zentralen Punkten

Die Aufklärung der gescheiterten Pkw-Maut geht in eine entscheidende Phase: Lief das Verfahren korrekt ab? Hat der Minister Verträge zu eilig gekündigt? …
Ex-Maut-Betreiber widerspricht Scheuer in zentralen Punkten

Krieg im Schatten Europas: Stadt von zwei Explosionen erschüttert - Trump und Putin greifen ein

Der Konflikt um die Region Bergkarabach hält weiter an. Der UN-Sicherheitsrat schaltete sich ein und hat eine klare Forderung. Russland hat Vermittlung angeboten - …
Krieg im Schatten Europas: Stadt von zwei Explosionen erschüttert - Trump und Putin greifen ein

Söder räumt Fehler bei Umgang mit Merkel ein - „Hat sich einfach nicht gut angefühlt“

CSU-Chef Markus Söder zeigt sich selbstkritisch. Rückblickend würde er einiges anders machen, räumt Bayerns Ministerpräsident in einem Interview ein.
Söder räumt Fehler bei Umgang mit Merkel ein - „Hat sich einfach nicht gut angefühlt“

Trump, Putin und Macron verurteilen Gewalt in Berg-Karabach

Die Kämpfe zwischen den verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan um Berg-Karabach gehen unvermindert weiter. In einer gemeinsamen Erklärung rufen Russland, …
Trump, Putin und Macron verurteilen Gewalt in Berg-Karabach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.