Abstimmung auf Parteitag im März

Maas: Rehlinger soll neue SPD-Landeschefin an der Saar werden

+
Heiko Maas und Anke Rehlinger arbeiten schon lange zusammen.

Nach 17 Jahren im Amt, will Heiko Maas die Landesparteispitze abgeben. Seine Empfehlung für eine potenzielle Nachfolgerin: Seine bisherige Stellvertreterin Anke Rehlinger.

Saarbrücken - Der bisherige Vorsitzende der saarländischen SPD, Heiko Maas, will nach 17 Jahren das Amt an der Landesparteispitze abgeben. Er habe am Montagabend erklärt, dass er bei Neuwahlen auf einem Landesparteitag im März 2018 nicht noch mal antreten werde, teilte dessen Sprecher nach einer Landesvorstandssitzung mit. Maas empfehle, dass seine bisherige Stellvertreterin Anke Rehlinger ihn ablöse.

Die 41-Jährige habe als Spitzenkandidatin im Landtagswahlkampf und als Vize-Regierungschefin im Saarland „hervorragende Arbeit“ geleistet. Es sei daher „logisch und konsequent“, dass sie die Partei anführe, habe Maas erklärt. Abgestimmt soll auf einem Parteitag im März werden.

Maas ist derzeit geschäftsführender Bundesjustizminister. Er hatte die Führung der Saar-SPD im Jahr 2000 übernommen. Die saarländischen Sozialdemokraten hatten bei der Landtagswahl vom März 2017 nur 29,6 Prozent der Stimmen gewinnen können und landeten damit deutlich hinter der CDU (40,7 Prozent).

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Sicherheitsbehörden verstärken heimliche Handyüberwachung

Die deutschen Sicherheitsbehörden nutzen immer häufiger Handydaten zur Überwachung ihrer Nutzer. Das geht aus einer Regierungsantwort auf eine parlamentarische Anfrage …
Deutsche Sicherheitsbehörden verstärken heimliche Handyüberwachung

Union und SPD pokern vor Koalitionsverhandlungen weiter

Geht es Ende der Woche endlich los mit den Koalitionsverhandlungen? Vielleicht. Bis dahin pokern die Verhandlungspartner weiter. Und mancher Beobachter meint: nicht …
Union und SPD pokern vor Koalitionsverhandlungen weiter

Mutmaßlich entführtem Manager droht erneut Todesstrafe

Lebenslange Haft hat er schon. Jetzt steht ein mutmaßlich aus Berlin entführter Vietnamese in Hanoi erneut vor Gericht. Die Bundesregierung will die Todesstrafe …
Mutmaßlich entführtem Manager droht erneut Todesstrafe

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Die SPD hatte sich 2013 vorgenommen, die deutschen Rüstungslieferungen ins Ausland zu bremsen. Unter dem Strich ist das nicht gelungen. Die Jahre 2015 bis 2017 waren die …
Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.