Rätsel gelöst

Macht die SPD Saarland etwa Wahlwerbung in Heidelberg?

Wahlkampf kurios in Heidelberg! Wirbt die SPD auf Großplakaten mit saarländischen Kandidaten? Oder hat am Ende die CDU ihre Hände im Spiel? Des Rätsels Lösung..

Heidelberg – Den Namen dieser SPD-Politikerin auf aktuellen Heidelberger Plakaten wirst Du bei der Bundestagswahl am 24. September auf keinem Wahlzettel in der Kurpfalz finden...

Denn erstens ist Spitzenkandidatin Anke Rehlinger (41) seit der längst vergangenen Landtagswahl am 26. März 2017 stellvertretende Ministerpräsidentin und zweitens im Saarland!

Voller ‚Panik‘ reagiert die CDU Heidelberg am Dienstag (29. August) auf die mehrfach im Heidelberger Stadtgebiet aufgestellten Großplakate. Und kommentiert süffisant: „Die SPD plakatiert jetzt schon ihre Spitzenkandidatin aus dem Saarland (wohlgemerkt: sie hat die Wahl verloren) in Ziegelhausen unterhalb des Klosters. Nach mehreren Telefonaten steht fest: Ziegelhausen gehört auch weiterhin zur Kurpfalz! Wir können aufatmen. Und bitte liebe SPD, auch wenn es wirklich lustig ist: lasst das zukünftig sein. ☺“

Die SPD sieht das aber völlig anders. Doch es wäre kein Wahlkampf, wenn die SPD die Angelegenheit nicht komplett anders sehen würde. Unter dem Hashtag Plakatgate posten die Sozialdemokraten:

Das erste Posting der CDU Heidelberg bei Facebook. 

Wer ist nun an was schuld? Das Rätsel hat die CSU mittlerweile aufgelöst. Die ganze kuriose Geschichte gibt es auf heidelberg24.de* zu lesen

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Rubriklistenbild: © SPD Heidelberg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Schwerwiegende Vorwürfe“: Riesen-Wirbel um Trumps Leibarzt 

US-Präsident Donald Trump bekommt bei der Besetzung des vakanten Postens des Veteranenministers Gegenwind aus dem Kongress - wegen seines Leibarztes. Der steht unter …
„Schwerwiegende Vorwürfe“: Riesen-Wirbel um Trumps Leibarzt 

Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei

Wird die türkische Regierung das Wahlkampfverbot für türkische Politiker in Deutschland akzeptieren? Außenminister Maas zeigt sich nach dem ersten Treffen mit seinem …
Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei

Zentralratspräsident: Nicht mit Kippa auf die Straße gehen

Über Antisemitismus wird gerade wieder viel gesprochen. Am Mittwoch wollen Menschen in mehreren Städten ihre Solidarität zeigen. Aus Sicht von Zentralratspräsident …
Zentralratspräsident: Nicht mit Kippa auf die Straße gehen

„Weltmeister im Steuervermeiden“ - Nahles poltert über reichsten Mann der Welt

SPD-Vorsitzende Andrea Nahles (SPD) fand am Dienstag deutliche Worte für ihren Unmut darüber, dass dem reichsten Mann der Welt der Axel-Springer-Preis verliehen wird. 
„Weltmeister im Steuervermeiden“ - Nahles poltert über reichsten Mann der Welt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.